+++ Produkt-Ticker +++ Microsens, Hersteller von Industrial-Ethernet-Lösungen und LWL-Technik, ergänzt sein Produktportfolio rund um die Vernetzungslösungen im Industriebereich mit einem PoE-Injektor nach PoE-Plus Standard (IEEE 802.3at). Das Gerät unterstützt laut Hersteller 10/100/1000-MBit/s-Datenübertragung und wird über Hutschiene mit 24 bis 48 Volt versorgt.

PoE-konforme Switches, WLAN-Lösungen oder IP-Kameras versorge der Industrie-PoE-Injektor einfach über das Datenkabel mit Spannung. Dabei werden Geräte mit einer maximalen Leistungsaufnahme von bis zu 30 Watt unterstützt. Bevorzugte Anwendungen für PoE+ seien Outdoor Access Points mit Heizmodul oder motorgesteuerte PTZ-Überwachungskameras, da diese Geräte über eine erhöhte Leistungsaufnahme verfügen.

 

Zudem ist der Microsens-PoE-Injektor nach Aussage des Herstellers speziell für anspruchsvolle Industrieumgebungen konzipiert. Das Gerät verfüge über einen erweiterten Temperaturbereich von -40°C bis 75°C, eine erweiterte Schock- und Vibrationsfestigkeit sowie ein robustes Metallgehäuse nach Schutzklasse IP30. Die Einsatzgebiete der neuen Lösung reichten von der Automatisierungstechnik über Telekommunikationsanwendungen bis hin zur Überwachung im Bahnbereich.

 

Das Gerät ist ab sofort unter der Produktnummer MS655033X verfügbar. Weitere Informationen finden sich  unter www.microsens.de.

Der High-Power-PoE-Injektor von Microsens wird über Hutschiene mit 24 bis 48 Volt versorgt.