D-Link, Hersteller IP-basierender Netzwerklösungen für kleine und mittelständische Unternehmen sowie private Endkunden, hat drei weitere WLAN-Sicherheitskameras zur einfachen Heimüberwachung auf den Markt gebracht. Sie bieten laut D-Link über eine neue Mydlink App die Möglichkeit, Aufnahmen für jeweils 24 Stunden kostenfrei in einer privaten Cloud zu speichern und abzurufen.

Das kleine Modell DCS-8010LH eigne sich dabei speziell für Einsteiger. Die Full-HD-WLAN-Kamera DCS-8300LH soll mit einem besonders attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis punkten. Einen bis zu 340 Grad großen Winkel deckt dagegen die Pan-and-Tilt-Kamera DCS-8525LH ab.

D-Limk-Kamera

D-Link hat drei weitere WLAN-Sicherheitskameras zur einfachen Heimüberwachung auf den Markt gebracht. Bild: D-Link

Videos und Bilder der neuen Kameras lassen sich wahlweise lokal auf SD-Karte oder kostenfrei für bis zu 24 Stunden in einer privaten Cloud speichern. So können Nutzer die Cloud-Speicherung testen und darüber herausfinden, welches Abonnement-Modell mit längerer Vorhaltezeit der Aufnahmen am besten zum eigenen Nutzungsverhalten passt. Mit der Probeversion ist dies für bis zu drei Kameras gleichzeitig möglich. Erweiterte kostenpflichtige Abonnement-Optionen für bis zu zehn Kameras mit bis zu 30 Tagen Speicherdauer plant D-Link ab Herbst 2018.

Wird eine automatisch erstellte Aufnahme innerhalb der App als „Favorit“ markiert, bleibt diese dauerhaft gespeichert. Alle drei Kameras verfügen zudem über einen MicroSD-Karten-Slot. Aufnahmen lassen sich so lokal speichern. Der Zugriff auf die SD-Karte ist ebenso per App von extern möglich. Kostenpflichtige Abo-Versionen sind ab Herbst 2018 geplant.

Die Smart-Home-Kameras reagieren auf Bewegungen und Geräusche. Wird ein ungewöhnliches Ereignis erkannt, beginnt die Kamera automatisch mit der Aufnahme und schickt eine Push-Benachrichtigung per App zum Empfänger.

Die erzeugten Aufnahmen sind in Echtzeit abrufbar. Per Zoom lässt sich das Geschehen dank der hohen Auflösung im Detail betrachten und bewerten. Auch eine Live-Schaltung ins Wohnzimmer, etwa zum Hund, der alleine zu Hause ist, stelle kein Problem dar: Die Zwei-Wege-Audio Funktion der DCS-8525LH lässt Nutzer von unterwegs aus mit der Familie oder auch dem Haustier sprechen, so der Hersteller weiter.

D-Links WLAN-Kameras für das Smart Home.

Die Kameras sind mit Amazon Alexa sowie Google Assistant kompatibel. Ist ein Anwender zusätzlich Besitzer eines Amazon Fire TV oder Google-Chromecast-Sticks, sei ein komfortables Szenario nutzbar: Ein Sprachbefehl wie beispielsweise „Alexa, zeige Kamera im Eingangsbereich“ ruft das entsprechende Kamerabild auf das TV-Gerät. Vom Dachgeschoss bis zum Keller haben Nutzer so alles bequem vom Sofa aus im Blick. Weitere D-Link-Smart-Home-Geräte wie die Mydlink-Steckdose oder die Steckdosenleiste lassen sich zusätzlich einbinden und per Sprachbefehl steuern.

Die Kameras sind ab sofort erhältlich und zwar DCS-8010LH für 92,90 Euro, DCS-8300LH für 102,90 Euro und DCS-8525LH für 153,90 Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.d-link.de.

Dr. Jörg Schröper ist Chefredakteur der LANline.