+++ Produkt-Ticker +++ Sonicwall kündigt die beiden neuen Virtual Appliances „Sonicwall Secure Remote Access (SRA)” sowie “Sonicwall Aventail E-Class SRA” an. Die beiden neuen Appliances ergänzen laut Hersteller das SSL-VPN-Portfolio für kleine, mittelständische wie auch große Unternehmen und Konzerne. Zudem vervollständigt Sonicwall damit nach eigenem Bekunden auch sein Angebot an virtualisierten Lösungen. Dank Skalierbarkeit sollen sich die beiden Geräte für Unternehmen eignen, deren Zahl an mobilen Mitarbeitern kontinuierlich steigt.

Die SRA Virtual Appliance und die Aventail E-Class SRA Virtual Appliance repräsentieren laut Hersteller eine neue Plattform, die es Unternehmen jeder Größenordnung ermögliche, SSL VPNs aufzusetzen, ohne zusätzliche Hardware kaufen zu müssen. Die neuen Lösungen von Sonicwall sollen sich sehr einfach in die bestehende IT-Infrastruktur integrieren lassen.

Dank der Endpunktkontrolle könne die Sonicwall-Aventail-Lösung alle relevanten Informationen und Benutzerdaten abfragen. Basierend auf diesen Informationen und den Richtlinien, die der Administrator definiert hat, biete die SSL-VPN-Lösung den entsprechenden Zugriff auf das Unternehmensnetz und sensible Daten. So gewähren die neuen SSL-VPN-Lösungen nach Aussage des Herstellers sicheren Zugriff auf die Netzwerkressourcen – sei es von Laptops, PCs im Home Office, Smartphones oder auch von Tablet PCs aus.

Die SRA Virtual Appliance sowie die Aventail E-Class SRA Virtual Appliance werden noch im ersten Quartal 2011 verfügbar sein. Weitere Informationen finden sich unter www.sonicwall.com/de.

LANline/pf