+++ Produkt-Ticker +++ Collax, Spezialist für IT-Infrastruktur-Lösungen, bietet mit Collax V-Bien eine Appliance an, die für kleine Unternehmen mit bis zu 30 IT-Arbeitsplätzen eine hochverfügbare, virtualisierte IT-Infrastruktur schafft, so der Hersteller. Diese Komplettlösung zeichne sich vor allem durch Kosteneffizienz, Benutzerfreundlichkeit sowie einfache Implementierung und Administration aus.

Die neue Lösung Collax V-Bien ermögliche es kleinen Unternehmen, ihre IT-Infrastruktur sicher, stabil und hochverfügbar zu gestalten, um so ihre geschäftskritischen Anwendungen wie kaufmännische Software, CRM-Systeme oder branchenspezifischen Anwendungen zuverlässig und ohne Ausfall betreiben zu können.

 

Mehr zum Thema:

Integrierte Lösung für Hochverfügbarkeit und Virtualisierung

Storage-Lösung für virtuelle Umgebungen

Virtualisierung mit Embedded SAN

Cluster auf Open-Source-Basis

All-in-One-Storage-Cluster für virtuelle Umgebungen

SAN-Komplettlösung für kleine und mittlere Unternehmen

 

 

Collax V-Bien bietet laut Hersteller alle Funktionen, die für die redundante und hochverfügbare Auslegung der Server-Infrastruktur in einem kleinen Unternehmen erforderlich sind. Um eine einfache Bedienung zu gewährleisten, verwalte und verteile das System sämtliche redundanten Einstellungen automatisch. Dadurch stelle sich für den Administrator Collax V-Bien wie ein einzelner Server dar.

 

Als Funktions- und Leistungsumfang von Collax V-Bien nennt der Hersteller Hochverfügbarkeit durch integriertes Clustering, hochverfügbares Cluster-Management, integriertes Backup und Disaster Recovery, umfassende Analyse- und Überwachungsfunktionen, Virtualisierung auf der Basis eines modernen Hypervisors, ein integriertes hochverfügbares Storage-System sowie ein Tool, das die einfache und effiziente Migration der physischen Server in eine hochverfügbare, virtualisierte und sichere Infrastruktur ermögliche.

 

Collax V-Bien wird nach Angaben des Herstellers ausschließlich als Appliance angeboten und besteht aus zwei Nodes. Jeder Node sei mit einem Intel-Xeon Quad-Core-Prozessor mit 2 GHz und Intel VT-x sowie 32 GByte Arbeitsspeicher ausgestattet. Jeder Node biete zudem vier Festplatten mit einer Nettokapazität von 2 TByte im RAID-10-Verbund und verfüge über drei 1-GBit/s-Schnittstellen, wobei eine Schnittstelle der Anbindung an das Unternehmensnetzwerk dient und die zwei weiteren Schnittstellen für den Interconnect zur Verfügung stehen.

 

Das integrierte Fencing sorgt nach Aussage des Herstellers dafür, dass die Anwendungen auch im Fall einer Hardwarestörung oder einer Kommunikationsunterbrechung sicher und stabil weiterarbeiten. Dabei werde der fehlerhafte Node vom Cluster getrennt, um die Datenintegrität zu sichern.

 

Die Appliance Collax V-Bien könne zudem in den Büroräumen eines Unternehmens untergebracht werden, da sie platzsparend sei und die Geräuschemissionen minimal sind.

 

Collax V-Bien steht ab sofort zur Verfügung. Die Lösung wird als Appliance (Hardware und Software) mit zwei Nodes angeboten und ist ab 7.450 Euro (zuzüglich MwSt.) erhältlich. Support und drei Jahre Vor-Ort-Service für die Hardware sind im Preis inbegriffen.

 

Weitere Informationen finden sich unter www.v-bien.de sowie www.collax.com.

 

Collax V-Bien bietet alle Funktionen, die für die redundante und hochverfügbare Auslegung der Server-Infrastruktur in einem kleinen Unternehmen erforderlich sind.