+++ Produkt-Ticker +++ HP stellt Speicherlösungen für das Software-Defined Datacenter (SDDC) vor, die den Einsatz von Scale-out-Speichersystemen in Cloud- und virtuellen Server-Umgebungen erleichtern sollen. Ebenfalls neu ist ein All-Flash-Array der Einstiegsklasse, mit dem sich die Anwendungsleistung kostengünstig steigern lassen soll.

IT-Abteilungen und Dienstleister stehen unter immer größerem Zeit- und Kostendruck. Aus diesem Grund entscheiden sich viele für Cloud-Lösungen oder SDDC. Dafür benötigen sie moderne Speicherplattformen, die höhere Effizienz und bessere Kontrolle ermöglichen.

 

Um diesen Bedarf zu decken, bringt HP nach eigenen Angaben die HP Storevirtual Virtual Storage Appliance (VSA) als vollständig integrierte Speicherlösung für HP Helion Openstack und die HP Helion Openstack Community Edition. Der Hersteller verbessert nach eigenem Bekunden außerdem die Hypervisor-Integration des haueigenen Store Virtual Storage und bringt eine neue Lizenz für die HP Store Once VSA heraus, die die Backup-Kosten für kleine Standorte und Zweigniederlassungen um exakt 86 Prozent reduzieren soll.

 

Weitere Neuigkeit: Das 3PAR Storeserv 7200 All-Flash Starter Kit soll es Nutzern erlauben, bei niedrigen Einstiegskosten von der hohen Leistung von Flash-Speicher zu profitieren. Mit Preisen ab 35.000 Euro koste es nur halb so viel wie vergleichbare All-Flash-Einstiegs-Arrays. Zudem wird HP weiterhin mit VMware zusammenarbeiten, um HP 3PAR Storeserv Storage in VMwares geplante Speicherarchitektur Virtual Volumes (VVols) zu integrieren.

 

Mehr zum Thema

Flexibel skalierbare Flash Arrays

Big Data beherrschbar machen

Unternehmensspeicher wandert auf den Chip

Windows-All-Flash-Arrays mit niedrigen Einstiegskapazitäten

In-Memory-SDS optimiert VM-Nutzung

SDS in der Box

Flash-Beschleunigung für Microsoft SQL Server

Hochleistungs-Speichersysteme für wartungsfreien BetriebSSD-Caching und -Tiering im selben Array

HP bringt SSD-Hybrid-Speicherlösung mit Auto-Tiering

 

• Das HP 3PAR Storeserv 7200 All-Flash Starter Kit ist ab dem 29. September weltweit verfügbar. Preise beginnen bei 35.000 Euro.
• Der HP-3PAR-Support des geplanten VVOls-Features von VMware, zurzeit noch Teil des Vsphere Beta, wird in die nächste Version des HP 3PAR Operating Systems integriert werden und Kunden mit einem laufenden Support-Vertrag kostenlos zur Verfügung stehen.
• Rückgewinnung von Speicherkapazitäten und VMware Multipathing-Funktionen für HP Storevirtual Storage (inklusive HP Storevirtual VSA) sollen in einer künftigen Version des Betriebssystems HP Lefthand OS erhältlich sein.
• Das HP Oneview für VMware Vcenter Plug-in ist kostenlos erhältlich.
• Das HP Storefront Analytics Pack für VMware Vcops ist jetzt erhältlich.
• Das HP Storefront Manager for Microsoft Plug-in soll mit einem künftigen Release erhältlich sein.
• Die HP Storeonce VSA mit 4TB Kapazität ist jetzt erhältlich.
 

Weitere Informationen zu HP Storevirtual Virtual Storage Appliance (VSA) unter www.hp.com/go/vsa
Weitere Informationen zur HP Storeonce VSA unter www.hp.com/go/storeoncevsa
Weitere Informationen zum HP 3PAR Storeserv 7450 All-Flash Array unter www.hp.com/hpinfo/newsroom/press_kits/2014/HPDiscover2014/HPDeliversAllFlash.pdf
Weitere Informationen zum HP 3PAR Storeserv 7200 All-Flash Starter Kit unter www8.hp.com/us/en/products/data-storage/3parstoreserv.html
Weitere Informationen zum HP Storefront Analytics Pack unter h20392.www2.hp.com/portal/swdepot/displayProductInfo.do?productNumber=vCOPS
Weitere Informationen zum HP Storeonce Security Pack unter www.hp.com/go/storeonce