Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat seine 3PAR-Speichersysteme mit Funktionen zur vorausschauenden Analyse (Predictive Analytics) ausgestattet. Dazu hat der Konzern die Cloud-Lösung InfoSight, wie zur HPE Discover in Madrid angekündigt (LANline berichtete), um die Unterstützung der 3PAR-Plattform erweitert.

HPE hatte die InfoSight-Software im April 2017 per Akquisition des Anbieters Nimble Storage erworben. Die Software nutzt laut Herstellerangaben künstliche Intelligenz (KI), um Störungen in der IT-Infrastruktur zu prognostizieren und zu beheben. Zudem unterstütze die Storage-Familie nun zusätzliche Containerplattformen sowie weitere Konfigurations- und Entwicklungswerkzeuge. Dies soll die Entwicklung, den Betrieb und das Management von Cloud-Anwendungen erleichtern.

Datenanalysen per InfoSight dienen dazu, Infrastrukturprobleme frühzeitig zu erkennen, automatisiert zu lösen und den Speicher kontinuierlich zu optimieren. Das Predictive Analytics Framework von InfoSight ergänzt laut HPE die Stack-übergreifenden Analysen, mit denen man Performance-Probleme lösen und deren Ursachen auch außerhalb des Speichers ermitteln könne.

Eine Reihe von APIs und Werkzeugen dient dazu, Entwicklern programmatischen Zugriff auf 3PAR zu geben und die Integration der Speichersysteme in gängige Automations- und Konfigurations-Management-Plattformen zu erleichtern. Neben Docker und Mesosphere DC/OS unterstütze 3PAR jetzt auch Kubernetes und Red Hat OpenShift, so HPE.

Ebenfalls neu sei ein Plug-in für VMwares vRealize Orchestrator. Es soll Nutzern ermöglichen, die Speicherverwaltung mit vorgefertigten Workflows zu beschleunigen und zu vereinheitlichen. Neue Templates für die Konfigurations-Management-Werkzeuge Chef, Puppet und Ansible sowie Entwickler-Kits in Ruby und Python sollen es DevOps-Teams erlauben, Speicherfunktionen in der nativen Programmiersprache zu automatisieren und so die Anwendungsentwicklung zu beschleunigen.

Erst kürzlich hatte HPE mit „GreenLake Hybrid Cloud“ einen neuen Service für das Management und die Optimierung lokaler und entfernter Cloud-Umgebungen vorgestellt (LANline berichtete).

Predictive Analytics mittels InfoSight und die erweiterten Automationsfunktionen sind für 3PAR-Kunden ab sofort kostenlos verfügbar. Weitere Informationen finden sich unter www.hpe.com/storage/3par und developer.hpe.com/platform/hpe-3par/home.

Dr. Wilhelm Greiner ist freier Mitarbeiter der LANline.