+++ Produkt-Ticker +++ IBM präsentiert mit IBM Lotus Connections 3.0 die neueste Version ihrer
Social-Networking-Plattform für Unternehmen. Diese unterstützt laut Hersteller „soziales Netzwerken“
in Unternehmen mit „innovativen“ Analysefunktionen, erweiterten Features für die mobile Nutzung
sowie verbesserter Nutzerführung und Navigation. Mitarbeiter könnten so Netzwerke aufbauen, die
ihre tägliche Arbeit schneller und produktiver macht.

Unternehmen könnten mit IBM Lotus Connections 3.0 alle Vorteile eines sozialen Netzwerks nutzen,
ohne sich den Sicherheitsrisiken öffentlicher Angebote auszusetzen. Die Software bietet
unterschiedliche Werkzeuge, mit denen Mitarbeiter ein Netzwerk von Kollegen aufbauen, sich mit
ihnen austauschen und in Kontakt bleiben können. Zu den neuen Features von IBM Lotus Connections
3.0 gehören laut Hersteller:

– Social Analytics: Die neuen Analyse-Funktionen in Lotus Connections 3.0 werten bestehende
Verbindungen, gemeinsame Interessen und die Aktivitäten der Nutzer wie Kommentare auf Blogs oder
Tags auf bestimmten Web-Seiten aus. Die Nutzer sollen auf dieser Basis automatische Empfehlungen
erhalten, mit wem sie sich vernetzen können und welche Inhalte interessant sein könnten.

– Mobile Access: Der mobile Zugang zu Lotus Connections werde mit der neuen Version einfacher.
Anwender könnten die Connections Homepage, Bookmarks, Communities, Foren, Dateien und Wikis über
Apple Ipad oder Iphone, Android oder Nokia S60 aufrufen. Die Applikationen seien für das mobile
Endgerät optimiert.

– Optimierte Nutzerführung: Weniger Einstiegspunkte und ein schnellerer Zugang zu relevanten
Inhalten mit weniger Mausklicks sollen die Navigation von Lotus Connections 3.0 schneller und
nutzerfreundlicher gestalten.

– Erweiterungen für Communities und Foren: Anwender könnten nun andere Personen zu Communities
einladen und Sub-Communities einrichten. Außerdem seien Foren ab sofort auch unabhängig von
Communities nutzbar.

– Neue Compliance und Auditing Features: Lotus Connections 3.0 ermögliche es, bestimmte Inhalte
zu moderieren, zu kontrollieren und freizugeben. Darüber hinaus könnten Inhalte Compliance-gerecht
archiviert werden.

Damit Unternehmen und ihre Mitarbeiter soziale Netzwerke und Collaboration problemlos im Kontext
ihrer täglichen Arbeit nutzen können, integriert sich IBM-Social-Software in verschiedenste
Unternehmensanwendungen, darunter die Customer Experience Suite, Websphere Commerce, Lotus Quickr,
Lotus Notes, Lotus Sametime, Microsoft Outlook, Microsoft Sharepoint oder Microsoft Office.

Weitere Informationen finden sich unter
www-01.ibm.com/software/de/lotus/wdocs/connection/.

LANline/pf