+++ Produkt-Ticker +++ Die EMM-Lösung (Enterprise-Mobility-Management) Cortado Corporate Server (CCS) unterstützt in der Version 8.0 FR1 Apples Device Enrollment Programm (DEP). Damit ist es laut Cortado möglich, IOS-Geräte innerhalb von 90 Sekunden automatisiert in das Unternehmensnetzwerk zu integrieren. Anders als andere Lösungen biete CCS zudem vollautomatischen Zugriff auf Unternehmensressourcen wie Dateien und Druckinfrastruktur.

Mit der neuen CCS-Version entfällt laut Cortado-Angaben die manuelle MDM-Konfiguration (Mobile-Device-Management) unternehmenseigener Apple-IOS-Geräte. Der Administrator könne in einem Arbeitsschritt eine Vielzahl von IOS-Geräten einrichten, ohne dass ihm die Geräte physisch vorliegen müssten.

 

Ein Unternehmen kann dadurch, so Cortado, Geräte originalverpackt an die Mitarbeiter vor Ort schicken lassen oder Mitarbeiter in den Niederlassungen kaufen sie direkt bei einem autorisierten Apple-Händler; anschließend lassen sie sich vorkonfiguriert in Betrieb nehmen. Trotzdem behalte das Unternehmen die volle Kontrolle über Geräte und Daten: Die in CCS festgelegte Konfiguration werde automatisch auf die Geräte übertragen.

 

DEP erhöht die Sicherheit, so Cortado, da sich die Geräte immer mit dem Cortado Corporate Server verbinden. Bei Diebstahl oder Verlust seien die Geräte damit für Unbefugte nutzlos. Dieser Mechanismus laufe auf Betriebssystemebene und könne von Nutzern nicht ausgehebelt werden. Außerdem sei DEP die einzige Möglichkeit, Geräte ohne Kabelverbindung („over the air“, OTA) in das sichere Unternehmensnetz einzubinden.

 

Weitere Informationen sowie eine kostenlose Demoversion finden sich unter corporateserver.cortado.com/8-FR1-de.

 

Mehr zum Thema:

Citrix Synergy 2016, Las Vegas: Neuerungen für das virtualisierte Arbeiten

Baramundi: Client-Verwaltung mit erweiterten MDM/MAM-Funktionen

TAP: Mobility vom Business her angehen

Mobileiron: Kontrollierte mobile Nutzung von Unternehmensdaten

Cortado Corporate Server unterstützt in Version 8.0 FR1 nun Apple DEP, was erforderlich ist, um IOS-Devices problemlos in Unternehmensnetze einzubinden. Bild: Cortado