+++ Produkt-Ticker +++ Mobotix, Hersteller von IP-Kameras und IP-Videoüberwachungslösungen, hat die Verfügbarkeit der Mxanalytics-Funktionen in allen aktuellen Single-Lens-Modellen des Herstellers bekannt gegeben. Die in der neuesten Kamerasoftware (MX-V4.3.2.68) integrierte Funktion ermöglicht laut Hersteller Objektzählung und Heatmap-Analyse.

Mit Mxanalytics könnten Personen gezählt werden, die sich in unterschiedlicher Richtung durch Korridore bewegen. Zusätzlich könnten Heatmaps erzeugt werden, die Bereiche mit der höchsten Bewegungsaktivität anzeigen.

 

Diese statistischen Daten lassen sich täglich oder wöchentlich automatisch per E-Mail von der Kamera versenden und sind nach Bekunden des Herstellers ein exzellentes Werkzeug, um zum Beispiel das Verhalten von Personen im Einzelhandel darzustellen.

 

Die bereits 2012 von Mobotix eingeführte Mxanalytics-Funktion sei jetzt für alle aktuellen Single-Lens-Modelle verfügbar, insbesondere für die kostengünstigen neuen Indoor-Kameramodelle i25, c25 und p25. Voraussetzung ist laut Hersteller das kostenfreie Update auf die aktuellste Kamerasoftware (MX-V4.3.2.68).

 

Für die Gesamtkosten von 398 Euro bekomme der Anwender beispielsweise ein komplettes, hemisphärisches 5-MP-Kamerasystem, inklusive der Analysesoftware, der Aufzeichnungssoftware zur Verwaltung von TByte-Aufzeichnungen auf NAS-Systemen sowie alle anderen Mobotix-Kamerafunktionen wie Mxactivitiysensor und das automatische, ereignisbasierte Aufzeichnen und Verschicken von Nachrichten.

 

Weitere Informationen zu Mxanalytics finden sich in der Broschüre „Wissen kompakt: Mxanalytics“, die auf www.mobotix.com unter Support/MX Mediathek/Wissen kompakt zum Download bereitsteht.

 

Mehr zum Thema:

Mobotix: Mit Mxanalytics können Personen gezählt werden, die sich in unterschiedlicher Richtung durch Korridore bewegen. Zusätzlich können Heatmaps erzeugt werden, die Bereiche mit der höchsten Bewegungsaktivität anzeigen.