Arista veröffentlicht Continuous Integration Pipeline

Automatisierung von Network as a Service

11. November 2022, 8:00 Uhr | Anna Molder
CI Pipeline
© Arista

Arista Networks stellte mit der Continuous Integration (CI) Pipeline eine umfassende Lösung zur Netzwerkautomatisierung vor. Sie basiere auf dem Arista-eigenen EOS Network Data Lake (NetDL) und unterstütze Unternehmen bei der Einführung eines modernen Modells für den Netzwerkbetrieb. Das Konzept ermögliche einen agilen, datengesteuerten Change-Management-Prozess für das Netzwerk, der eine schnellere und zuverlässigere Implementierung ermöglichen und die Kosten und den Zeitaufwand für den Betrieb reduzieren soll.

Das Netzwerkbetriebsmodell sorge für operative Effizienz und Kosteneinsparungen. Es basiere auf Cloud-Networking-Prinzipien, darunter reproduzierbare Konstruktionsmuster, automatisierte Abläufe per Software-Steuerung und eine offene, flexible Architektur. Um dieses Betriebskonzept zu schaffen, können Unternehmen auch versuchen, ihre eigene Automatisierungsinfrastruktur aufzubauen, haben aber oft Probleme mit den erforderlichen Ressourcen, Kompetenzen und dem damit verbundenen Wartungsaufwand.

Die CI Pipeline adressiere diese Herausforderungen und ermögliche es Unternehmen, ein modernes Modell für den Netzwerkbetrieb zu schaffen, bestehend aus Continuous Design, Continuous Integration und Continuous Testing.

Aristas Validated Designs (AVD) sind Entwicklungsprinzipien, die sich als Code nutzen lassen und einen kontinuierlichen Designrahmen bieten. Als Teil der CI Pipeline sollen AVDs die Transformation des Betriebsmodells der Unternehmen beschleunigen und die Zuverlässigkeit ihrer Netzwerke verbessern. Zu den Vorteilen gehören laut Arista Flexibilität mit offenen Datenmodellen, Vereinfachung durch Multi-Domain-Automatisierung und umfassende Workflows. AVD-Daten lassen sich direkt in CloudVision einspeisen, um ein Netzwerk über CloudVision-Automatisierung, Studios und Dashboards zu provisionieren und mit Open-Source-/Drittanbieter-Automatisierungslösungen zu arbeiten, so die weiteren Angaben.

Continuous Integration biete eine hochentwickelte DevOps-Umgebung für die Verwaltung von Netzwerkoperationen und Workflows zur Änderungssteuerung. Durch die Nutzung der CloudVision-Plattform ist CI eine Paketlösung, die die Ausführung eines Continuous-Integration/Continuous-Delivery-Workflows (CI/CD) für die Netzwerkautomatisierung vereinfache und beschleunige. Sie biete unter anderem eine einfach einzurichtende Paketlösung für den Betrieb einer CI-Pipeline für den Netzwerkbetrieb.

Darüber hinaus gebe es Erweiterungen der Änderungssteuerung von CloudVision zur Erleichterung eines vollständigen CI/CD-Arbeitsablaufs zur Vereinfachung von Pre-/Post-Validierungstests. Zudem habe man die Möglichkeit, Testergebnisse und AVD-Modelle in EOS NetDL zu pushen und zu ziehen. Zudem profitiere man von einer verbesserten Integration für externe DevOps- und CI-Tools. Durch den Einsatz von CloudVision und NetDL, einem Data Lake, der die EOS-Statusdatenbank um einen breiten Rahmen und Datensatz von Konfigurations- und Telemetriedaten erweitert, sollen Benutzer ihre Workflows leicht anpassen und gleichzeitig den Vorteil nutzen können, auf alle im NetDL gespeicherten Informationen für datengesteuerte Automatisierung zuzugreifen.

Die Cloud-Test-Services von Arista bieten eine Cloud-basierte virtuelle Umgebung zum Testen von Netzwerkdesigns und -konfigurationen. Als Bestandteil der CI-Pipeline umfasst Cloud Testing unter anderem Tests zur Änderungsüberwachung, Code-Zertifizierungstests und Automatisierungstests, so die Anbieterangaben. Indem ein digitaler Zwilling des Anwendernetzwerks mit einer virtualisierten Version derselben EOS- und CloudVision-Software erstellt wird, die auch auf physischen Geräten im Einsatz ist, sollen Netzwerkbetreiber Sicherheit für ihre vorgeschlagenen Implementierungsänderungen gewinnen können, ohne eine separate physische Testumgebung erstellen zu müssen.

CI Pipeline biete eine Kombination aus kontinuierlichen Designs, kontinuierlicher Integration und kontinuierlichen Tests, um eine ganzheitliche DevOps-Lösung für die Modernisierung des Betriebsmodus von Unternehmensnetzwerken bereitzustellen. Die CI Suite befindet sich in der Testphase und soll 2023 verfügbar sein.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

Arista Networks Deutschland GmbH

Netzwerk-Management

Netzwerk