Fachgruppe Social Media liefert Praxisbeispiele und Lösungsansätze für B2B-Unternehmen

BVDW veröffentlicht neuen Leitfaden "B2B Social Media"

06. Juli 2012, 06:09 Uhr   |  LANline/sis

Die Bedeutung von Social Media im Business-to-Business-Bereich (B2B-Bereich) steigt stetig. Über drei Viertel der Unternehmen, die Social Media betreiben, rechnen laut einer Studie des BVDW (Bundesverband Digitale Wirtschaft) mit wachsenden Budgets. Doch müssen sie meist das Know-how erst noch aufbauen, um Entscheider und Meinungsbildner im Social Web gezielt zu erreichen.

Mehr zum Thema:

BVDW: Zehn Tipps für das sichere Einkaufserlebnis im Internet

Kaspersky Lab: Soziale Netzwerke gefährlicher als Pornoseiten

BVDW-Studie: Internet-Nutzer kommunizieren häufiger mit mobilen Geräten

Sicherheitsexperten warnen vor gefährlichem Identitätstransfer zwischen Facebook und Pinterest

Die Fachgruppe Social Media im BVDW liefert mit ihrer Fachpublikation „B2B Social Media“ Orientierungen mit Praxisbeispielen und Lösungsansätzen, mit denen Unternehmen ihre B2B-Aktivitäten im Social Web gezielt und erfolgreich auf- und umsetzen können sollen.

 

Inhaltlich umfasst der Leitfaden neben einer Definition von B2B und B2C im Social-Media-Bereich Zielgruppen sowie Zielsetzung, eine Strategieentwicklung, eine Social-Media-Prozesskette, eine Hilfe für Social-Media-Plattformen (von Facebook bis Linkedin) sowie Erfolgsmessungen und Analysen, so der Verband.

 

Interessenten können den Leitfaden im Online Shop des Verbands unter

www.bvdw-shop.org

 zum Preis von 24,90 Euro erwerben.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Social Media

Social Network