Desktops as a Service mittels Citrix- und VMware-Software sowie UCS

Cisco schnürt DaaS-Pakete

18. Dezember 2013, 07:52 Uhr   |  LANline/wg

Cisco schnürt DaaS-Pakete

Netzwerkgigant Cisco hat neue DaaS-Angebote (Desktop as a Service) vorgestellt. Cisco Desktop as a Service (DaaS) soll es Cloud-Service-Providern ermöglichen, auf der Basis von Cisco-Equipment virtualisierte Desktops aus ihren Cloud-Umgebungen heraus bereitzustellen. Softwareseitig nutzt der Netzwerkausrüster dazu entweder Citrix Xendesktop 7 oder aber VMwares Horizon DaaS Platform for Service Providers (also die Desktone-Lösung, die VMware kürzlich akquiriert hat, LANline berichtete).

Mehr zum Thema:

Amazon steigt in den DaaS-Markt ein

Citrix und VMware: Wettlauf zum DaaS-Markt

Citrix: Virtual Desktops auch via Azure

VMware macht Ernst mit Hybrid Clouds und DaaS

Bei seinem Einstieg in das DaaS-Geschäft verweist Cisco auf die hohe Performance und das einfache Management, die ein Provider mit Ciscos hauseigenem Unified Computing System (UCS) und der Unified Data Center Architecture für DaaS-Angebote nutzen könne. Denn durch die Lösungen auf der Basis von Cisco-Referenzarchitekturen (Cisco Validated Designs) könne ein Unternehmen oder Provider hohe Sicherheit und eine konsistente Benutzerumgebung sicherstellen.

Auf einem UCS Blade Server lassen sich laut Herstellerangaben bis zu 252 virtuelle Desktops hosten. Unterstützt würden dabei auch anspruchsvolle Applikationen bis hin zu 3D-Grafiken, wie auch die beiden Softwarepartner Citrix und VMware gerne betonen. Sogenannte UCS Solution Accelerator Packs for Desktop Virtualization sollen dabei die Beschaffung vereinfachen.

Bezüglich der Verfügbarkeit seiner DaaS-Lösung verweist Cisco auf die Partner Channelcloud, Logicalis, Proxios, Netelligent und Quest in Amerika, Dimension Data in Asien sowie Adapt und die ANS Group in Europa. Namhafte Tier-1-Partner kann Cisco also bislang für seine DaaS-Angebote hierzulande noch nicht vorweisen.

In letzter Zeit haben sich Citrix wie auch – per Desktone-Akquisition – VMware verstärkt für das DaaS-Segment engagiert, und auch Cloud-Riese Amazon Web Services (AWS) ist mit einem eigenen DaaS-Angebot an den Start gegangen.

Weitere Informationen finden sich unter www.cisco.com/go/daas.

Auf der Basis der DaaS-Lösungen von Citrix oder VMware (Bild) sowie hauseigener Hardware will Cisco Service-Providern künftig die Bereitstellung von DaaS erleichtern. Bild: VMware

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Cisco

Citrix

Cloud