Aspect Unified IP: Neue Version nutzt Lync-Funktionen für Unified Communications im Contact Center

Contact-Center-Lösung integriert sich in Microsoft Lync 2010

26. November 2010, 12:34 Uhr   |  

+++ Produkt-Ticker +++ Aspect, Anbieter von Software und Services für Unified Communications (UC) und Collaboration, integriert seine Contact-Center-Plattform "Aspect Unified IP" mit den Funktionalitäten von Microsoft Lync Server 2010. Aspect Unified IP mit Microsoft Lync bietet laut Hersteller UC-Schlüsselfunktionalitäten wie verbesserte Expertensuche sowie Zusammenarbeit für Agenten im Contact Center und Knowledge Workern im ganzen Unternehmen. Die neue Version von Aspect Unified IP, die in Kürze verfügbar sein soll, nutze spezifische Funktionsweisen von Lync, um Anwendern im Contact Center verbesserte Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen, unter anderem:

– Unified Communications Powered Agent Desktop: Contact-Center-Agenten, die Lyncs Instant
Messaging, Präsenz- und organisationsübergreifende Funktionen nutzen, benötigen nicht mehr zwei
getrennte, sondern nur noch eine Desktop-Anwendung.

– UC Collaboration für Contact-Center-Agenten: Lync-Funktionalitäten für die Zusammenarbeit
können genutzt werden, um Desktop Sharing zwischen Agenten, Supervisoren und Experten zu
starten.

– Sicherheit: Aspect Unified IP nutzt Lyncs fortschrittliche Sicherheitsfunktionen für
Kundeninformationen, einschließlich Verschlüsselung, Zugangskontrollen und Authentifizierung über
Active Directory.

– Verteilte Architektur: In Verbindung mit Lync unterstützt Aspect Unified IP verteilte
Architekturmodelle, um die Konsolidierung von Rechenzentren und Virtualisierung ebenso zu
unterstützen wie Agenten und Wissensarbeiter an verteilten Standorten oder Heimarbeitsplätzen.

Weitere Informationen finden sich unter
www.aspect.com.

LANline/pf

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

DECT-Telefonie mit Microsoft Lync Server 2010

Verwandte Artikel

Default