NetApp: Mit Astra auf Kubernetes genutzte Applikationen managen

Daten-Management-Service für Kubernetes

15. März 2021, 08:00 Uhr   |  

Daten-Management-Service für Kubernetes
© Wolfgang Traub

NetApp kündigte die flächendeckende Verfügbarkeit einer Lösung namens Astra an. Dabei handele es sich um einen vollständig verwalteten anwendungsbasierten Daten-Management-Service, der speziell für Kubernetes-Workloads entwickelt ist. Astra ermögliche es Unternehmen, auf Kubernetes genutzte Applikationen zu schützen, wiederherzustellen und zu verschieben. Das Herunterladen, Installieren und Verwalten einer Software sei nicht nötig.

Mit Astra erweitert NetApp seine Daten-Management-Services auf das Kubernetes-Ökosystem und will Unternehmen beim Management von Cloud-nativen Applikationen und klassischen Workloads unterstützen. Zu den Funktionen gehöre unter anderem die Datensicherung mit Snapshots. Es bestehe die Möglichkeit, Snapshots zur lokalen Datensicherung zu erstellen. Bei versehentlicher Löschung oder Beschädigung von Daten sollen sich die Anwendungen und die zugehörigen Daten auf einen zuvor aufgezeichneten Snapshot im selben Kubernetes-Cluster zurücksetzen lassen.

Zusätzlich könne auch ein vollständiges anwendungsbezogenes Backup einer Applikation und ihres Zustands erfolgen. Dies dient dazu, die Anwendung mit ihren Daten in einem anderen Kubernetes-Cluster in derselben oder einer anderen Region wiederherzustellen, so NetApp.

Darüber hinaus sollen sich ganze Applikationen zusammen mit ihren Daten von einem Kubernetes-Cluster zu einem anderen verschieben lassen, unabhängig davon, wo sich die Cluster befinden.

Laut NetApp unterstützt Astra derzeit Google Cloud und wird in Kürze auch Microsoft Azure und AWS Public Cloud-Umgebungen sowie On-Premises unterstützen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

NetApp GmbH

Netapp

Daten-Management