NetApp stellt BlueXP vor

Datenspeicherung in der hybriden Multi-Cloud vereinfachen

8. November 2022, 8:30 Uhr | Anna Molder
BlueXP
© NetApp

NetApp führt mit BlueXP eine einheitliche Management-Plattform ein. Die Lösung ermögliche ein einfaches hybrides Multi-Cloud-Erlebnis für Speicher- und Datendienste On-Premises und in Cloud-Umgebungen.

BlueXP ermögliche die Verwaltung des gesamten Datenbestandes einschließlich On-Premises Unified Storage und First-Party Native Storage bei den führenden Public-Cloud-Anbietern. Dabei sei die AIOps-gestützte Management-Plattform einfach zu bedienen und zugleich leistungsstark. Sie biete integrierte Daten-Service-Funktionen für die Bereitstellung, Automatisierung, Erkennung, Verwaltung, den Schutz, die Steuerung und die Optimierung von Daten sowie der zu Grunde liegenden Infrastruktur und den darauf aufsetzenden Geschäftsprozessen. Außerdem verwaltet BlueXP laut NetApp nutzungsbasierte Cloud-Lizenzmodelle.

BlueXP verfüge unter anderem über eine einheitliche Storage-Verwaltung. Die als SaaS bereitgestellte BlueXP-Management-Oberfläche ist ein zentraler Ort zur Einsicht in und Steuerung von komplexen, hybriden Multi-Cloud-Umgebungen.

Darüber hinaus reduziere die integrierte KI/ML-gesteuerte Automatisierung den Personalbedarf, die Ressourcenauslastung und das Risikoprofil. Die KI-gestützte Zustands- und Statusüberwachung warne nicht nur vor Infrastruktur- und Workload-Problemen, sondern gebe auch proaktive Empfehlungen zur Vermeidung von Problemszenarien. BlueXP integriert laut NetApp zudem die hauseigene Active-IQ-Technik auf Basis telemetrischer Auswertung der hybriden Multi Cloud.

Die einheitliche Lösung für Data Protection und Datensicherheit integriere das Zero-Trust-Modell. Ein Ransomware-Dashboard soll einen unternehmensweiten Einblick in Ransomware-Schwachstellen ermöglichen, die sich oft mit einem einzigen Klick automatisch beheben lassen.

BlueXP bietet außerdem einen vollständigen Überblick über die digitalen Assets und erleichtert damit die Prüfung von Compliance und Berechtigungen, so NetApp weiter. Die KI/ML-gestützte Audit-Funktion prüfe sowohl die Aktivitäten der Benutzer als auch die auf Datenebene, erkenne Anomalien sofort und ergreife die vorgesehenen Maßnahmen.

Integrierte Data Mover sollen das Kopieren, Synchronisieren, Tiering und Zwischenspeichern von Daten nach einem einfachen „Drag and Drop“-Prinzip über alle großen Clouds und das unternehmenseigene Rechenzentrum hinweg ermöglichen.

Mit BlueXP zahlen Unternehmen nur für das, was sie brauchen, also die tatsächlich in Anspruch genommenen Leistungen, so das Versprechen. Sollten sich die Anforderungen des Unternehmens ändern,könne man Lizenzen mit Hilfe eines Digital Wallets einfach austauschen. Durch die Integration von Keystone, dem NetApp-eigenen Storage-as-a-Service-Angebot, sollen Unternehmen ihre verbrauchsbasierte On-Premises-Storage parallel zu ihrer Cloud-Storage verwalten können.

 


Verwandte Artikel

NetApp GmbH

Multi-Cloud

Datensicherung