DigiCert präsentiert Trust Lifecycle Manager

Digital-Trust-Management im Unternehmen vereinheitlichen

18. Januar 2023, 8:30 Uhr | Anna Molder
TLM_2
© DigiCert

DigiCert, Anbieter für Digital-Trust-Lösungen, veröffentlichte mit dem Trust Lifecycle Manager eine umfassende Digital-Trust-Anwendung, die CA-unabhängiges (Certificate Authority) Zertifikats-Management und PKI-Dienste (Public Key Infrastructure) kombiniert. Der Trust Lifecycle Manager lasse sich eng in DigiCerts Public-Trust-Techniken integrieren und biete damit eine Komplettlösung für die nahtlose Verwaltung der Digital-Trust-Infrastruktur eines Unternehmens.

Mit einer einheitlichen Digital-Trust-Strategie steigern Organisationen ihr Umsatz- und Ertragswachstum. Digitales Vertrauen beschleunigt die Kundenakquise, verbessert die Mitarbeiterproduktivität und treibt digitale Innovationen voran. Im Ergebnis lässt sich dadurch das Ausfallrisiko bei geschäftskritischen Anwendungen reduzieren, die Angriffsfläche für Sicherheitsverstöße verringern und die Abwanderung von Kunden aufgrund von Vertrauensverlusten verhindern, so DigiCert. 

Die Lösung ermögliche Certificate-Lifecycle-Management zur Optimierung des IT-Betriebs mit Erkennung, Verwaltung, Benachrichtigung, Automatisierung und Integration von Zertifikaten. Darüber hinaus verfügt die Lösung laut dem Anbieter über PKI-Services zur Optimierung von Identitäts- und Authentifizierungsprozessen mit Ausstellung privater Zertifikate für Benutzer, Geräte, Server und andere IT-Ressourcen.

DigiCert will damit eine Komplettlösung mit einheitlicher Oberfläche bieten, die hohe Leistung, Handhabung und Automatisierung mit Verantwortlichkeit unter einem einzigen Anbieter ermöglicht. Die Anwenderschaft profitiere von Zertifikatsprofilen und passenden Tools, die die Self-Service-Ausstellung von Zertifikaten erleichtern sollen.

Einen weiteren Vorteil beschreibt der Anbieter mit der Flexibilität für Cloud-, On-Premise- oder hybride Bereitstellungsmodellen, damit Unternehmen ihre PKI-Anwendungsfälle gemäß ihrer bevorzugten IT-Sicherheitsrichtlinien verwalten können. Ein Anwenderunternehmen profitiere schließlich von einer zentralen Kontrolle und Transpazenz über die eigene Zertifikatslandschaft, der Reduzierung des Risikos durch Betriebsstörungen sowie einem Identitäts- und Zugriffsschutz im gesamten Unternehmen.

„Der DigiCert Trust Lifecycle Manager setzt einen neuen Standard beim Vertrauens-Management einer ständig wachsenden Anzahl digitaler Prozesse im Unternehmen“, fasst Deepika Chauhan, Chief Product Officer bei DigiCert, zusammen. „Anwender können die gesamte IT-Verwaltung ihrer digitalen Zertifikats- und PKI-Assets als einheitliche und flexible IT-Architektur abbilden, die sich nahtlos in vorhandene Geschäftsprozesse und -systeme integrieren lässt.“

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

DigiCert

Zertifizierung

PKI