Dell stellt UltraSharp-Monitore und Konferenzraumlösungen vor

Display-Technik erhöht Mitarbeiter-Komfort

09. Oktober 2020, 08:30 Uhr   |  Anna Molder

Display-Technik erhöht Mitarbeiter-Komfort
© Dell Technologies

Dell Technologies stellte sein erweitertes UltraSharp-Monitor-Portfolio und eine neue Konferenzraumlösungen vor. Mit den Neuerungen verfolgt der Hersteller das Ziel, für Kreative und Angestellte das Arbeiten im Büro und im Home-Office komfortabler zu gestalten.

Das erweiterte Monitor-Portfolio zeichne sich durch moderne Techniken aus, darunter Mini-LEDs, ein in das Display eingebautes Kolorimeter und Displays mit reduziertem Blaulichtanteil. Der „UltraSharp 32 HDR PremierColor“-Monitor (UP3221Q) ist laut Angaben von Dell der weltweit erste Monitor für den professionellen Einsatz mit 2.000 Mini-LEDs für ein direktes Dimmen der Hintergrundbeleuchtung, bei dem individuell ansteuerbare Dimming-Zonen für einen scharfen Kontrast mit tiefen Schwarztönen und leuchtendem Weiß sorgen.

Mit einer DCI-P3-Farbraumabdeckung von 99,8 Prozent, 4K-Auflösung und VESA-DisplayHDR-1000 biete der 32-Zoll-Monitor eine präzise und einheitliche Farbwiedergabe bei Filmen und anderen Videoinhalten. Der Monitor verfüge über einen eingebauten Kolorimeter (Calman powered), das Nutzern bei Bedarf oder zeitgesteuert eine Farbkalibrierung sowohl mit als auch ohne angeschlossenen PC erlauben soll.

Laut Angaben von Dell ist der 24-Zoll-UltraSharp-Monitor mit einem Seitenverhältnis von 16:10  der erste hauseigene Monitor mit ComfortView Plus, einer integrierten und vom TÜV Rheinland zertifizierten Hardware-Lösung zur Reduzierung des Blaulichtanteils, die eine akkurate Farbdarstellung aufrecht erhalten und die Augen des Nutzers entlasten soll. Das 16:10-Seitenverhältnis in diesem InfinityEdge-Display sorge für mehr Bildschirmfläche. Der 34-Zoll-UltraSharp-Monitor liefere WQHD-Auflösung, eine 95-prozentige Abdeckung des DCI-P3-Farbraums und integrierte Dual-Lautsprecher.

Wenn Mitarbeiter nach und nach ins Büro zurückkehren, müssen Unternehmen ihre Konferenzräume neu gestalten, um Teams vor Ort besser zu unterstützen und die Zusammenarbeit mit den Kollegen zu verbessern, die weiterhin von Zuhause tätig sind.

Die Konferenzraumlösung von Dell für Microsoft Teams Rooms biete ein komplettes Collaboration-Ökosystem. Dazu zählen der OptiPlex-7080-Micro-PC als Zentrale für Teams Rooms und großformatige Touch-Monitore sowie Audio- und Video-Peripherie. Dank Näherungssensor und Meeting-Teilnahme mit nur einem Touch sollen Mitarbeiter Besprechungen pünktlich beginnen und Inhalte sofort für Kollegen im Raum sowie virtuell teilnehmende Kollegen anzeigen können.

Nutzer sollen die Monitore der P-Serie (P2721Q, P3221D, P3421W) und den 24-Zoll-UltraSharp-Monitor U2421E mit Dell Slim Soundbar (SB521A) kombinieren können. Die Befestigung dieser Soundbar erfolgt magnetisch an der Unterseite des Monitors und erlaube ein weiterhin einfaches Neigen, Schwenken und Drehen des Monitors. Mit einem 3,6-Watt-Lautsprechern liefere sie einen hochwertigen Klang per Plug-and-Play – ohne zusätzliche Software.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.delltechnologies.com.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Dell EMC Deutschland GmbH

Dell Technologies

Monitor