Avision präsentiert Dokumentenscanner AV332U

Dokumentenscan auch im Home-Office

28. Oktober 2020, 12:30 Uhr   |  Anna Molder

Dokumentenscan auch im Home-Office
© Avision

Ein komfortabler Dokumentenscanner sollte heutzutage in keinem modernen Home-Office oder Unternehmen jedweder Größe fehlen, so der Krefelder Scanneranbieter Avision. Mit dem Duplex-A4-Dokumentenscanner AV332U stellte Avision ein Gerät für kleine Büros und Einsteiger vor. Dabei handelt es sich um den direkten Nachfolger des Modells AV176U.

Dank seines automatischen Vorlageneinzugs von bis zu 50 Seiten und einem empfohlenen Tagesvolumen von 5.000 Seiten eigne sich der robuste AV332U für nahezu jede Umgebung, die regelmäßiges Scannen von Dokumenten erfordert. Der kompakte Scanner (282 mm x 152 mm x 165 mm) beanspruche nur wenig Standfläche auf dem Schreibtisch. Das klappbare Papiereinzugsfach verhindert im geschlossenen Zustand zudem die Verschmutzung durch Staub.

Der von Avision selbst entwickelte Bildverarbeitungsprozessor ermögliche dem  AV332U Scangeschwindigkeiten von 40 Dokumenten bzw. 80 Bildern pro Minute (A4, Farbe, 300 dpi) bei optimierter Bildqualität. Die maximale Scan-Auflösung soll 1.200 dpi betragen. Dabei habe der Anbieter den AV332U nicht nur für A4-Dokumente konzipiert, sondern auch für Plastikkarten mit einer Dicke bis 1,25 Millimeter, überlange Dokumente bis zu sechs Metern sowie alle Papierformate bis 215,9 x 356 Millimeter und einem Gewicht von 27 bis 413 g/m2.

Auch die Bedienung des AV332U ist laut Anbieter intuitiv und einfach. Mit nur einer Taste scanne der AV332U das Dokument und versende den Scan an verschiedene Ziele wie zum Beispiel an E-Mail-Adressen oder Cloud-Server. Häufig genutzte Scan-Einstellungen könne der Nutzer auf den Tasten hinterlegen.

Der integrierte Ultraschall-Sensor könne überlappende Dokumente erkennen und informiere den Anwender mittels Warnzeichen. Auch bei schiefer Papierzufuhr unterbricht der Scanvorgang zum Schutz des Papierdokuments. Durch LED-Technik entfällt laut Anbieter die Aufwärmzeit, was den Stromverbrauch auf das Nötigste reduzieren soll.

Der AV332U verfüge über eine Softwareausstattung mit Twain-, Isis- und WIA-Treibern. Zudem besitzt der Scanner einer aktuelle Vollversion der hauseigenen AVScan-X-Software, dem Button-Manager V2 und der „Nuance PaperPort SE 14“-Software. Optional seien auch Treiber für einen Linux- oder MAC-Support erhältlich.

Weitere Informationen stehen unter www.avision.de zur Verfügung.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Avision Europe GmbH

Scanner

Home Office