Panduit erweitert mobile Etikettendrucker-Serie

Druckersortiment mit mehr Anwendungsmöglichkeiten

23. September 2022, 8:30 Uhr | Anna Molder
MP75 Printer
Der MP75-Drucker.
© Panduit

Panduit präsentierte zwei weitere Modelle seiner MP-Druckerreihe. Der MP75 ist ein handtellergroßer und zuverlässiger Etikettendrucker für Netzwerkinfrastrukturen, Elektro- und Industrieanwendungen. Für die gleichen Anwendungsfelder soll der MP200 im handlichen Format als robuster und leistungsstarker Industriedrucker fungieren.

Beide Drucker sollen sich einfach handhaben sowie in mehreren Sprachen bedienen lassen. Darüber hinaus seien Druckgeschwindigkeiten von 30 mm/s und eine Druckauflösung von 180 dpi für den klaren Druck von Buchstaben, Zahlen und kundenspezifischen Symbolen möglich.

Der MP75 verfüge über eine Qwerty-Tastatur, ein hintergrundbeleuchtetes LC-Display und drucke Etiketten mit einer Breite bis zu 19 mm, einschließlich anwendungsspezifischer Etikettenmodi. Durch seine geringe Größe von 110 x 170 x 56 mm und sein Gewicht von 400 Gramm kann man das Gerät laut Panduit leicht transportieren und auch bei rauen Umgebungsbedingungen einsetzen.

MP200 Printer
Der MP200-Drucker.
© Panduit

Der MP200 drucke Endlosbänder mit einer Breite bis zu 25 mm für Netzwerk-, Elektro- und industrielle Anwendungen. Er verfüge über ein leistungsstarkes Schneidegerät, das sowohl Voll- als auch Halbschnitte ermöglichen soll. Darüber hinaus besitze er ein großes LC-Display mit Hintergrundbeleuchtung und biete benutzerdefinierte Etikettenmodi, Barcodes und Symbole. Auf Wunsch liefert ihn Panduit laut eignen Angaben mit einem wiederaufladbaren Akkupack und Magnetfüßen für die anwenderfreundliche Befestigung auf Racks und Metalloberflächen. Über die USB-Schnittstelle lasse sich der mobile Drucker mit der EasyMark-Plus-Etikettiersoftware verbinden. So könne man die Funktionen noch erweitern.


Verwandte Artikel

Panduit EEIG

IT-Management

Drucker