Tableau stellt weitere Analytics-Angebote vor

Einfach zugängliche und kollaborative Datenanalyse

LL2005 LL2_05_Aufm

Tableau, Anbieter seiner gleichnamigen Analyseplattform, präsentierte Produktneuerungen und -erweiterungen, um Datenanalysen leistungsfähig, vertrauenswürdig, kollaborativ und einfach zu gestalten. Durch KI-gestützte Analysen und Erkenntnisse, Erschließung verlässlicher Daten und Erweiterungen der Plattform will der Anbieter das Potenzial von Daten jedem Anwendenden zugänglich machen.

Datenanalysen werden zugänglicher und kollaborativer, kündigte der Anbieter einleitend an. Mit "Slack-First Analytics" sollen Mitarbeitende direkt von Slack aus auf Erkenntnisse in Tableau zugreifen können. Mit der „Ask in Data“-Funktion sei es möglich, Fragen in natürlicher Sprache zu stellen und Datenvisualisierungen als Antwort zu generieren. „Explain Data in Slack“ liefere KI-basierte Erläuterungen zu Trends in Datensätzen. „Einstein Discovery in Slack“ ergänze laufende Arbeitsprozesse um Vorhersagen zu Geschäftsdaten.

Zudem gab Tableau Erweiterungen der Business-Science-Funktionen bekannt. Diese sollen Organisationen in die Lage versetzen, Daten nicht nur zu visualisieren, sondern mit Hilfe aktueller KI-Techniken auch bessere Entscheidungen zu treffen. Model Builder ermögliche die Erstellung von Vorhersagemodellen mit Hilfe der Einstein Discovery Engine – ohne die Tableau-Workflows verlassen zu müssen. Scenario Planning unterstütze Geschäftsentscheidungen durch Einstein-KI, indem Anwendende alternative Szenarien vergleichen, belastbare Modelle erstellen und die zu erwartenden Ergebnisse nachvollziehen können.

Darüber hinaus helfe „Trusted Data at Scale“ bei einer besseren Verwaltung von Daten in der Analytics-Umgebung und stelle die Vertrauenswürdigkeit und Aktualität der Daten zur Entscheidungsfindung sicher. Die Plattform versetzt Anwendende in die Lage, ihre Daten zentral zu verbinden, zu katalogisieren, zu bereinigen, zu kuratieren und zu schützen – unabhängig davon, wo sie sich befinden, so das Versprechen.

Erweiterungen der Tableau-Plattform und des Ökosystems sollen Unternehmen außerdem dabei helfen, datengestützt zu handeln und Entwicklerteams ermöglichen, Analysen in jede App zu integrieren. Exchange ist als Weiterentwicklung der Extensions-Galerie die Drehscheibe für integrierte Produkte, Lösungen und Service-Angebote. Darin enthalten sind Accelerators, die Branchen, Geschäftszweige und einige Salesforce-Clouds umfassen, um die Erstellung von Dashboards zu beschleunigen. Die Actions-Funktion unterstütze die Umsetzung von Erkenntnissen in Maßnahmen, indem Daten um Kontext und Interaktivität ergänzt sind. Die Erweiterung um Connected Applications ermögliche es Admin-Teams, über Standardprotokolle eine vertrauenswürdige Beziehung zu praktisch jedem externen Dienst aufzubauen.


Verwandte Artikel

Tableau Software