Admin By Request erscheint in Version 7.1

Flexible Erteilung von Adminrechten

26. Juli 2021, 08:00 Uhr   |  Anna Molder

Flexible Erteilung von Adminrechten
© Wolfgang Traub

Die Privilege-Access-Management-Lösung (PAM) Admin By Request von FastTrack versetzt Administrations-Teams in die Lage, Anwendenden kontrolliert und eingeschränkt Adminrechte zu erteilen. Dies soll zum einen den Installations-Support erleichtern und zum anderen zur Einhaltung von Compliance-Anforderungen beitragen, da sich lokale Administratorrechte entfernen lassen. Die Lösung erschien kürzlich mit einigen neuen Funktionen in Version 7.1.

Die Version 7.1 könne nun alle Dateien erkennen, für deren Ausführung Administratorrechte erforderlich sind, ohne dass die Benutzer selbst aktiv sein müssen. Ist der Genehmigungsmodus in Verwendung, so erhalten in der aktuellen Version die Benutzenden per E-Mail und über die Anwendung selbst eine Benachrichtigung, wenn das Administrationsteam eine Anfrage genehmigt oder ablehnt hat.

In den Portaleinstellungen stehe außerdem ein neuer Reiter namens „Tray Tools" zu Verfügung. Über diesen sollen Admins Menüs anpassen können, indem sie Tools für Endanwendende hinzufügen können. Zudem bestehe zur Deinstallation von Admin By Request nun die Möglichkeit, einen zehn-stelligen Code zu verwenden.

Eine weitere Neuerung ist, dass die Server-Edition von Admin By Request die Virual-Desktop-Version von Windows 10 erkennen und die Mehrbenutzerumgebung vollständig unterstützen könne. Schließlich soll die Lösung nun anzeigen, ob Bitlocker aktiviert ist oder nicht. Admins seien in der Lage, das Inventar zu filtern, um zu prüfen, ob alle Ihre Endpunkte verschlüsselt sind.

Admin by Request steht als SaaS-Lösung zur Verfügung. Somit ist der Betrieb einer eigenen IT-Infrastruktur nicht nötig.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

PAM

Admin-Tool