GeoMaps für standortbasierte Visualisierung

FNT: Neues GIS fürs Kabel-Management

25. Mai 2020, 09:50 Uhr   |  LANline/jos

FNT: Neues GIS fürs Kabel-Management
© FNT

FNT führt mit GeoMaps eine neue Applikation innerhalb der FNT-Lösung „Cable and Outside Plant Management“ ein.

FNT aus Ellwangen, Anbieter von Softwarelösungen für das integrierte Management von komplexen und hybriden IT-, Telekommunikations- und Rechenzentrumsinfrastrukturen, führt mit GeoMaps eine neue Applikation innerhalb der FNT-Lösung „Cable and Outside Plant Management“ ein

GeoMaps basiert auf dem Geoinformationssystem ArcGIS von Esri und soll das Management von Kabel- und Outside-Plant-Infrastrukturen um Funktionen zur Georeferenzierung erweitern. Damit lassen sich die Planung, Verwaltung sowie der Betrieb von passiven Infrastrukturen im Innen- und Außenbereich um räumliche Informationen ergänzen und optimieren. Unternehmen, die etwa Netze modernisieren und transformieren, 5G-Netze ausrollen oder neue Glasfaserleitungen verlegen, um den steigenden Bandbreitenbedarf abzudecken, sollen durch die Kombination aus Kabel-Management und Geoinformation eine umfassende Transparenz über alle Netzressourcen und deren Standorte erhalten können.

FNT will damit Ressourcen und Verbindungen im Netz transparent machen und es so Unternehmen ermöglichen, Kabelnetzinfrastrukturen im Innen- und Außenbereich besser zu dokumentieren, zu planen und zu verwalten. Die Lösung unterstütze dazu zum Beispiel die Visualisierung von Signalstrecken und eine grafische Darstellung von Trassenquerschnitten und erleichtere so den Betrieb.

Durch unmittelbare Analysen und Aussagen bezüglich der Auswirkungen von Ausfällen oder Fehlern in der Infrastruktur lassen sich Betriebsunterbrechungen minimieren, so FNT. Aus der Planungsperspektive sorge Cable and Outside Plant Management dafür, dass Planungen auf einer validen Dokumentation des Ist-Zustands beruhen und alle Veränderungen direkt in dieser zentralen Ressourcen-Datenbank erfasst sind.

FNT GeoMaps ergänzt Daten von Assets und Ressourcen von Kabelnetzen, passiven Infrastrukturen und Standorten um hochwertige, geografische und praxisnahe Visualisierungen. Die Verknüpfung von Geoinformationen mit Details zur Netzinfrastruktur erlaube bessere Entscheidungen in puncto Netzkapazität, Rollout-Strategien und Routing-Redundanz sowie eine bessere betriebliche Priorisierung, so FNT weiter. Zudem lassen sich durch die Anwendung von georeferenzierten Analysen auf Kabel-Management-Prozesse wichtige Aufgaben effizienter durchführen und somit letztendlich Planung und Betrieb dieser Infrastrukturen optimieren.

Cable and Outside Plant Management inklusive dieser neuen Applikation für Geoinformationssysteme (GIS) lässt sich zudem zusammen mit anderen Telco-Lösungen von FNT nutzen, um ein integriertes, einheitliches Ressourcen-Repository aufzubauen, das sowohl die aktive und passive Telekommunikationsinfrastruktur auf physischer und logischer Ebene als auch virtualisierte IT- und Rechenzentrumsressourcen umfasst.

Weitere Informationen stehen unter www.fntsoftware.com zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

FNT