Kerio Mailserver 6.6 "VMware Ready"-zertifiziert

Kerio: Collaboration-Lösung als Virtual Appliance

10. März 2009, 23:58 Uhr   |  

+++ Produkt-Ticker +++ Der E-Mail- und Groupware-Server von Kerio Technologies ist ab sofort auch als "VMware Ready"-zertifizierte Virtual Appliance verfügbar. Die Zertifizierung von VMware zeige, so der Hersteller, den Anwendern auf einen Blick, dass die Collaboration-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen mit allen Funktionen der VMware Infrastructure kompatibel und interoperabel ist. Dazu habe VMware die Virtual Appliance des Kerio Mailservers seinem ausführlichen Evaluierungs- und Testverfahren unterzogen. Unternehmen können den Kerio Mailserver laut Hersteller jetzt als virtuelle Appliance einfach in einer Serverinfrastruktur von VMware mit Standardkonfigurationen einsetzen und müssen keine separate Betriebssysteminstallation durchführen. Einmal installiert administrieren sie die virtuelle Appliance von Kerio dann per Fernzugriff und führen Updates wie bei dem Standardprodukt durch. Der Kerio Mailserver 6.6 ist ab sofort auf Cent OS verfügbar. Die Preise des Produkts sind gestaffelt und richten sich nach der Anzahl der verwendeten Mail-Boxen beziehungsweise Nutzer. Die Standardversion für zehn Nutzer kostet 399 Euro oder 479 Euro mit integrierter Antivirensoftware von McAfee. Weitere Informationen finden sich unter www.kerio.de.

LANline/pf

Mehr zum Thema:

Test: Kerio Mailserver
6.4

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Default