Becom stellt Jamboon-Home-Office-Boxen vor

Konfigurierte Lösung für Telefon und PC im Home-Office

22. Januar 2021, 12:00 Uhr   |  Anna Molder

Konfigurierte Lösung für Telefon und PC im Home-Office
© Becom

Das IT-Systemhaus Becom stellte seine Home-Office-Lösung „Jamboon Plug&Play Home-Office 2.0“ vor. Hierbei handle es sich um eine einfach einsetzbare Home-Office-Netzwerklösung, welche die eingesetzten Sicherheitskonzepte der Firmennetzwerke im Home-Office identisch bereitstellen soll. Mit der Jamboon-Lösung nehmen Mitarbeiter ihr geschäftliches Telefon und ihren Firmenrechner oder Laptop einfach mit nach Hause und arbeiten dort mit den gewohnten Geräten ohne jegliche Einschränkungen weiter, so der Anbieter.

Zu Hause schließt der Nutzer Firmentelefon und -Notebook oder -PC an die Jamboon-Box an und ist mit dem heimischen WLAN-Router verbunden. Mitarbeiter bleiben per VoIP telefonisch wie gewohnt und ohne spezielle Um- oder Weiterleitungen erreichbar und kommunizieren über ihre normale Büro- oder Durchwahlnummer, so die Angabe von Becom.

Am Rechner stehe der gleiche Funktionsumfang wie im Firmennetz zur Verfügung. Durch die Netztrennung (private Internetnutzung und Arbeit) sorge Jamboon zudem für Sicherheit und Datenschutz. Im Unternehmen eingesetzte IT-Sicherheitslösungen wie Firewalls oder Virenscanner sollen aktiv bleiben.

Jamboons Home-Office-Boxen seien vorkonfiguriert und sofort einsatzbereit. Sofern im Home-Office und im Unternehmen DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol) aktiv ist, sei keine Einrichtung erforderlich und eine Verbindung komplett via Plug and Play sofort möglich. Laut Becom basiert die Jamboon-Lösung technisch auf einer Cloud-basierten Layer-2-Switching-Technik.

Weitere Informationen finden sich unter www.becom.net.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Home Office