VMware stellt vSphere 8, vSAN 8 und Cloud Foundation+ vor

Mehr Leistung für Cloud- und Edge-Infrastrukturen

5. September 2022, 12:00 Uhr | Anna Molder
LL2012-02_neu

Im Rahmen der Explore 2022 stellte VMware weitere Lösungen für Cloud- und Edge-Infrastrukturen vor. Diese sollen Unternehmen helfen, eine Vielzahl von Unternehmens-Workloads in privaten und öffentlichen Clouds sowie im Edge-Bereich besser auszuführen, zu skalieren und zu sichern. Bei den Neuerungen handelt es sich um vSphere 8, vSAN 8 und Cloud Foundation+.

Neben dem Cloud-Management-Angebot Aria (LANline berichtete) stellte VMware mit vSphere 8 und VMware vSAN 8 die aktuellen Versionen der Rechen- und hauseigenne Speicherlösungen vor, die es Unternehmen ermöglichen sollen, ein breites Spektrum an Arbeitsaufkommen in den Umgebungen ihrer Wahl auszuführen. vSphere 8 ermögliche die Einführung von DPUs (Data Processing Units) neben CPUs und GPUs und nähere sich damit dem heterogenen Computing an. vSphere 8 biete Schlüsselinnovationen, die Unternehmen dabei helfen sollen, die Workload-Performance zu steigern und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten zu senken, Innovation für DevOps-Teams zu beschleunigen, die betriebliche Effizienz und IT-Produktivität zu verbessern und die Vorteile der Cloud in ihre On-Premises-Infrastruktur zu bringen.

vSphere 8 wird vSphere on DPUs, bisher bekannt als Project Monterey, einführen. In Zusammenarbeit mit den Technikpartnern AMD, Intel und Nvidia sowie den OEM-Systempartnern Dell Technologies, Hewlett Packard Enterprise und Lenovo soll vSphere on DPUs Hardware-Neuerungen veröffentlichen, die den Unternehmen helfen, die Durchsatz- und Latenzanforderungen moderner verteilter Workloads zu erfüllen.

vSphere 8 wird KI- und maschinelle Lernanwendungen durch die Verdopplung der virtuellen GPU-Geräte pro VM, die Bereitstellung einer vierfachen Anzahl von Passthrough-Geräten und Gerätegruppen des Anbieters, die die Anbindung von Hochgeschwindigkeits-Netzwerkgeräten und der GPU ermöglichen, erheblich beschleunigen, so das Versprechen.

Für DevOps-Teams enthalte vSphere 8 Tanzu Kubernetes Grid 2.0 eine Erweiterung der Kubernetes-Funktionen um Multi-Availability-Zonen für verbesserte Ausfallsicherheit sowie vereinfachtes Cluster-Lebenszyklus- und Paket-Management. Die vSphere-8-Anwenderschaft profitiere außerdem vom Cloud-Consumption-Interface-Service, um Cloud-Infrastruktur und Kubernetes-Ressourcen für VMware-Cloud-Umgebungen auf offene, programmatische Weise zu nutzen.

Die aktuelle Version von vSAN 8 biete hohe Performance und Effizienz durch eine Storage-Plattform der nächsten Generation, die für moderne Hardware mit hyperkonvergenter Infrastruktur optimiert ist. Die vSAN Express Storage Architecture habe man von Grund auf neu entwickelt und verbessere die Leistung, die Speichereffizienz, den Datenschutz und das Management von vSAN auf Speichergeräten.

vSAN 8 biete Unternehmen eine zukunftssichere Infrastruktur, die moderne TLC-Speichergeräte unterstützt. Darüber hinaus können Unternehmen ihre Gesamtbetriebskosten (TCO) um bis zu 40 Prozent senken, so das Versprechen. Die Anwenderschaft profitiere außerdem von einer höheren Verfügbarkeit durch ein neues Speicherpool-Konstrukt, das kleinere Fehlerdomänen, kürzere Resynchronisierungszeiten und native Snapshots mit bis zu 100-fach schnelleren Operationen bieten soll.

Die Cloud Foundation+ führt eine mit der Cloud verbundene Architektur für das Management und den Betrieb von Full-Stack-HCI in Rechenzentren ein, so die Angaben von VMware. Cloud Foundation+ basiert auf vSphere+ und vSAN+ und ermögliche Unternehmen eine höhere betriebliche Effizienz durch einfaches Management von VM- und Container-basierten Unternehmens-Workloads in hybriden und Multi-Cloud-Implementierungen. Darüber hinaus sollen Anwenderunternehmen ihre Wartungsfenster optimieren können und sofortigen Zugriff auf neue Funktionen und Cloud-Services erhalten.


  1. Mehr Leistung für Cloud- und Edge-Infrastrukturen
  2. Bereitstellung und Betrieb von Edge-native Apps

Verwandte Artikel

VMware Global Inc.

Cloud-Infrastruktur

Edge