Symantec Mobility Suite 5.0

Mobile Geräte und Apps verwalten und vor Gefahren schützen

22. Oktober 2014, 06:57 Uhr   |  LANline/wg

Mobile Geräte und Apps verwalten und vor Gefahren schützen

Mit der Mobility Suite 5.0 will Symantec Unternehmen eine zentrale Anwendung liefern, um das Mobilitäts-Management zu vereinfachen. Die Suite 5.0 kombiniert laut Hersteller die drei wichtigsten Komponenten, mit denen Unternehmen ihre mobile Strategie umsetzen können, in einer einzigen Lösung: Mobile-Device-Management (MDM), Mobile-Application-Management (MAM) und Schutz vor Bedrohungen (Threat Protection). 

Mehr zum Thema:

Frontrange: Einheitliches Client-Management für Mobilgeräte, Desktops und Server

Airwatch: Ordnung ins Mobility-Chaos

Matrix42: Client-Management-Aufgaben leichter unterwegs erledigen

Deskcenter: IT-Lifecycle-Management mit integriertem MDM

Sophos Mobile Control im Test: Sicherheit im Streichelzoo

Landesk: Benutzerorientierte IT

Die modular aufgebaute Applikation verwaltet und kontrolliert laut Symantec-Angaben  Endgeräte, Apps sowie Inhalte und schützt vor externen Bedrohungen. Unternehmen und Anwender seien damit flexibler, denn die Suite unterstütze BYOD-Programme (Bring Your Own Device) ebenso wie variable unternehmenseigene Clients (Choose Your Own Device, CYOD) oder auch eine Mischung aus beiden Ansätzen.

Die Suite umfasse die neue Workhub-App für leichtere Bedienung. An Mobilgeräteplattformen unterstütze die Lösung Apple IOS 8, Samsung Safe sowie Windows 8.1.

Unternehmen können die Symantec Mobility Suite 5.0 entweder als Gesamtpaket lizenzieren oder einzelne Module auswählen. Die Suite ist als SaaS- und lokale Version verfügbar. Dank Mandantenfähigkeit eigne sie sich auch für Service-Provider.

Weitere Informationen finden sich unter www.symantec.com.

Symantecs Mobility Suite 5.0 verwaltet und kontrolliert laut Herstellerangaben mobile Endgeräte, Apps und Inhalte. Bild: Symantec

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Mobile Geräte via Exchange verwalten
Probleme am Service-Desk durch mobile Geräte und Apps

Verwandte Artikel

Client-Management

MAM

MDM