KI-Plattform mit Xavier-Modul NRU-120S von Acceed

Mobile KI-Plattform analysiert Videodaten

17. März 2021, 08:30 Uhr   |  Anna Molder

Mobile KI-Plattform analysiert Videodaten
© Acceed

Der deutsche Distributor Acceed bietet mit der KI-Plattform NRU-120S mit integriertem Jetson-AGX-Xavier-Modul von Nvidia eine kosteneffiziente Lösung für zukünftige Edge-Computing-Anwendungen an. Das kompakte Gerät hat ein industriegerecht robustes, lüfterloses Design. Der NRU-120S soll mit 30 Watt Energieverbrauch mit der gleichen GPU-Leistung punkten, die ein Mainstream-GPU-PC mit 120 Watt bietet.

Mit dem NRU-120S will man eine stromsparende, lüfterlose Edge-AI-Inferenzplattform auf dem Markt platzieren. Der Controller mit seinen Abmessungen von 230 x 173 x 66 Millimeter besitzt vier PoE+-Schnittstellen, zwei 2,5-Zoll-Festplatteneinschübe und weitere E/A-Anschlüsse, so Acceed. Die vier Gigabit-Netzwerkanschlüsse mit PoE sollen 25,5 Watt Leistung an angeschlossene PD-Geräte (Powered Devices, zum Beispiel IP-Kameras) liefern können. Für die Datenspeicherung sei der NRU-120S zusätzlich zur eMMC mit 32 GByte auf dem Xavier-Modul mit einem M.2-Sockel für schnelles SSD-Lesen und -Schreiben und zwei Festplatteneinschüben ausgestattet.  Die beiden Hot-Swap-fähigen 2,5-Zoll-Einschübe für SSD oder HDD sind laut Distributor komfortabel auf der Frontseite zugänglich und damit einfach und schnell austauschbar.

Der geräteinterne Mini-PCIe-Sockel soll beispielsweise ein WiFi- oder 4G-Modul aufnehmen können. Der PPS-Eingang (pulse per second) ermögliche eine plattformübergreifende Synchronisation auf Basis der vom GPS-Modul bereitgestellten gemeinsamen Zeitreferenz. Trotz seiner signifikanten Inferenzleistung arbeite der NRU-120S bei einem Stromverbrauch von 30 Watt energieeffizient.

Der NRU-120S gliedert sich ein in die bei Acceed angebotenen KI-basierten Videoanalyselösungen, die unter anderem für Videoaufzeichnungen, Bildanalysen und Echtzeit-Inferenz im Einsatz sind. Das Herzstück der KI-Plattform ist der Jetson AGX Xavier von Nvidia mit 8-Core-ARM-CPU und Volta-Grafikprozessor mit 512 CUDA-Kernen und 64 Tensor-Kernen, die elf TFlops FP16 oder 22 Tops INT8 Rechenleistung bieten, so das Versprechen.

Das Leistungsdesign und die kompakte Form machen den NRU-120S laut Acceed zu einer idealen Edge-AI-Lösung auch für mobile Anwendungen. Mit seiner Schwingungsdämpfung und der breiten Spannungsversorgung lasse sich der NRU-120S als Videoinferenzplattform zum Beispiel für autonome Maschinen, Logistik, Qualitätssicherung, vorbeugende Wartung oder intelligente Smart-City-Applikationen einsetzen. Die zulässige Umgebungstemperatur im Betrieb gibt der Distributor mit -25 bis +70 °C an.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Acceed GmbH

Acceed

künstliche Intelligenz