Synetics: "I-Doit Pro 1.6" mit zahlreichen neuen Funktionen wie erweitertem CSV-Import und Ping-Funktionen in IP-Listen

Netzwerk-Dokumentationssoftware mit neuen Finessen

16. September 2015, 08:27 Uhr   |  LANline/pf

Netzwerk-Dokumentationssoftware mit neuen Finessen

+++ Produkt-Ticker +++ Synetics präsentiert die neue Version "I-Doit Pro 1.6" seiner Netzwerk-Dokumentationssoftware. Diese bietet laut Hersteller erweiterten CSV-Import, vollwertig benutzerdefinierte Kategorien, Ping-Funktionen in IP-Listen, eine Ergänzung für das systematisierte Durchführen regelmäßiger Wartungen und nicht zuletzt eine neue Version des Dokumente-Moduls. Mit Letzterem sollen sich Notfallhandbücher einfach und schnell aus der Dokumentation heraus herstellen lassen.

Zu den neuen Funktionen von I-Doit Pro 1.6 zählt der Hersteller:

Verbesserter CSV-Import: Der CSV-Import ist eine Funktion für die Übernahme von Infrastrukturinformationen aus Excel-Tabellen in die Konfigurationsdatenbank von I-Doit. In I-Doit 1.6 sei der CSV-Import nun komfortabel und lückenlos möglich und auch um die Importmöglichkeit spezifischer Kategorien erweitert worden.

Vollwertige, benutzerdefinierte Kategorien: Die Dokumentation in I-Doit basiert auf Kategorien, mit denen IT-Elemente ausgeprägt werden. Neben IT könne ein Unternehmen nun beispielsweise auch Bühnentechnik, Wasserrutschen oder Flugzeuge so dokumentieren, dass die I-Doit-Eigenschaften Übersicht, Verknüpfung und Verwaltbarkeit voll zum Tragen kämen.

Ping-Funktionen in IP-Listen: Mit dem sogenannten “Ping”-Befehl lässt sich auf der Kommandozeile eines Computers in Echtzeit abfragen, ob Server im Netz erreichbar sind. In I-Doit lasse sich diese Abfrage jetzt bequem direkt über die Funktion “IP-Adressverwaltung” ausführen.

WAN-Leitungen: Wide Area Networks (WAN), also DSL-Strecken, Standleitungen, oder Dark Fiber könne der Administrator mit I-Doit 1.6 noch detailreicher dokumentieren. Zusätzlich sei eine neue Verkabelungsansicht mit Exportfunktion implementiert worden.

Wartungs-Erweiterung: Da viele Anwender I-Doit nicht mehr nur zur Dokumentation, sondern immer mehr auch als Planungswerkzeug einsetzen, hat der Hersteller nach eigenem Bekunden eine kostenfreie Erweiterung für das Planen und Abwickeln regelmäßig nötiger Wartungen entwickelt.

Dokumente-Modul 1.1: Wesentliche Verbesserung im Bereich der Module sei die neue Version des Dokumente-Moduls, mit dem sich beispielsweise Notfallhandbücher bequem herstellen ließen. Diese könne I-Doit jetzt automatisiert mit Inhalten befüllen.

I-Doit Pro 1.6 von Synetics ist ab 17. September 2015 verfügbar. Weitere Informationen finden sich unter www.i-doit.com.

Mehr zum Thema:

Ping-Funktionen in IP-Listen: In I-Doit Pro 1.6 lässt sich diese Abfrage jetzt bequem direkt über die Funktion "IP-Adressverwaltung? ausführen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Cloud-basiertes IT-Management für KMU

Verwandte Artikel

Netzwerkdokumentation