Produktsuite soll Zugangskontrolle, Sicherheit und Compliance verbessern

Quest Software mit aufgepeppter Identity-und-Access-Management-Lösung

21. März 2012, 10:45 Uhr   |  LANline/jos

+++ Produkt-Ticker +++ Quest Software erweitert seine Identity-und-Access-Management-Lösung "One Identity".

Mehr zum Thema:

Quest: Kosten sparen beim VDI-Einsatz

Zentral gemanagte VPN-Client-Suite für Linux

Durch die Integration der hoch skalierbaren Autorisierungstechnik des im Dezember 2011 übernommenen Unternehmens Bitkoo biete der Hersteller derzeit damit nach eigenem Bekunden das umfangreichste IAM-Portfolio weltweit an. Die neue Produktsuite dank einer automatischen, rollenbasierenden Vergabe von Zugangsrechten vor allem Zeit und Geld sparen. Da Mitarbeiter nur Zugriff auf Anwendungen haben, die ihrer Rolle entsprechen, sei außerdem eine höhere Sicherheit gewährleistet. „Dynamisches Autorisierungs-Management ist ein Kernelement von Zugangsverwaltungs- und Sicherheits-Services und -infrastrukturen“, erklärt Martin Kuppinger, Gründer und Principal Analyst von Kuppinger Cole. „Die Akquisition von Bitkoo macht Quest zu einem der Anbieter mit einem umfassenden IAM-Portfolio und damit zu einem sehr interessanten Wettbewerber auf dem Markt.“

LANline.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Access-Management