Avision präsentiert Dokumentenscanner AD225WN

Scanner für unterwegs

10. Januar 2022, 8:00 Uhr | Anna Molder
AD225WN
© Avision

Avision stellte seinen Dokumentenscanner AD225WN vor und richtet sich damit an Privatpersonen und kleine Unternehmen sowie Pendler und Handelsreisende. Der platzsparende, mobile AD225WN sei kompakt und dank seiner Abmessung und Konzeption sehr portabel. Mit einer Länge von knapp 30 cm und einem Gewicht von 1,5 kg präsentiert der Anbieter mit dem AD225WN einen Scanner, der nicht nur Papierdokumente, sondern auch gehärtete Karten wie Kredit- und Krankenkassenkarten, Personalausweise oder Führerscheine scannen könne.

Mit seinem kompakten Design und dem faltbaren, automatischen Dokumenteneinzug (ADF) sowie der Frontablage eigne sich der AD225WN als Reisebegleiter und mobiler Dokumentenscanner, der sowohl über LAN als auch WLAN verfügt und sich via App bedienen lässt. Dabei soll sich das optionale Wi-Fi-Modul als praktisch erweisen. So könne man Scans auch unterwegs direkt versenden oder empfangen. Dank dem Netzwerkanschluss auf der Rückseite kann der AD225WN zudem als Netzwerkscanner zum Einsatz kommen.

Laut dem Versprechen von Avision ist der AD225WN nicht nur schmal, sondern auch schnell, vielseitig, zuverlässig und leicht zu bedienen. Mit der aktuellen Version des Button Mangers V2 scanne das Gerät beide Seiten eines Dokuments und wandle diese direkt in ein durchsuchbares PDF oder JPEG um. Der AD225WN erkenne automatisch die Größe des Dokumentes, rücke das Dokument gerade und zeige das Dokument dann in der richtigen Ausrichtung an. Zusätzlich lässt sich das gescannte Dokument dann an das E-Mail-Programm, den Drucker oder die Bildverarbeitungssoftware senden, so die weiteren Angaben.

Das Gerät scanne in Farbe, Graustufen und Monochrome mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 Dokumente/50 Bilder pro Minute Duplex bei 300 dpi. Die maximale optische Auflösung betrage 600 dpi. Kreditkarten, Visitenkarten oder Dokumente aus dickerem Material sollen sich problemlos scannen lassen. Als Tagesvolumen empfiehlt Avision 3000 Seiten. Um eine bestmögliche Bildqualität von Karten zu erstellen, besitzt der AD225WN eine spezielle Front- und Rückablage, damit man Kredit- oder andere Plastikkarten mit einer Stärke von bis zu 1,25 mm problemlos scannen kann.

Der AD225WN ist ausgestattet mit Twain- und Isis-Treibern, einer Vollversion von AVScan X, dem Button Manager V2 und der „Nuance PaperPort SE 14“-Software, so Avision. Mit dem Button Manager V2 sollen sich Dokumente einfach scannen und das Bild zur vorgewählten Zielanwendung senden lassen. AVScan ist eine intelligente Scan- und Datenarchivierungslösung. Die zusätzliche Software Nuance PaperPort biete eine einfache Möglichkeit, alle gedruckten PDF- und digitalen Dokumente, sowie Fotos zu organisieren, zu suchen und auszutauschen. Zudem verfüge der Scanner über die optische CIS-Technik (Contact Imaging Sensor) und eine USB 2.0-Schnittstelle.


Verwandte Artikel

Avision Europe GmbH

Scanner

Scannen