WatchGuard erweitert Cloud-Plattform um WLAN-Management

Security-Leistungen auf Basis einer zentralen Plattform bereitstellen

4. November 2021, 12:30 Uhr | Anna Molder
WIFI-Integration
© WatchGuard

WatchGuard Technologies hat seine Sicherheitsplattform Cloud erweitert: Ab sofort lassen sich auch die hauseigenen WLAN-Produkte an gleicher Stelle online administrieren. Dadurch ergebe sich nicht zuletzt für Managed Service Provider (MSPs) die Möglichkeit, weitreichende Security-Leistungen auf Basis einer zentral verwaltbaren Plattform, die alle WatchGuard-Techniken integriert, anbieten zu können. Dies umfasst auch die aktuelle Gerätegeneration Wi-Fi-6-fähiger Access Points (AP), die Anwendenden verbesserte Konnektivität, zusätzliche Leistung und erstklassige Sicherheit bringen soll.

Mit Hilfe von Cloud können IT-Dienstleister laut WatchGuard ihre bislang unterschiedlichen Management-Systeme im Bereich der IT-Security zielgerichtet konsolidieren. Vielfältige Sicherheitsdienste für ihre Nutzenden sollen sich auf diese Weise zentral bereitstellen und verwalten lassen. Die Markteinführung der WiFi-6-Access-Points mit den Modellen AP130, AP330 und AP430CR erfolgt zu einem Zeitpunkt, an dem die Verfügbarkeit von Wi-Fi-6-fähigen Geräten zunimmt. Mit der Unterstützung von WPA3 als höchster Verschlüsselungsstufe und der modernen Wi-Fi-6-Übertragungstechnik eignen sich die APs für kleine und mittelständische Unternehmen sowie für Unternehmenskunden mit verteilten Standorten, so WatchGuard.

Als Vorteile der WLAN-Integration in Cloud für MSPs nennt WatchGuard unter anderem eine kompromisslose Reduzierung der Komplexität bei der Verwaltung mehrerer Security-Dienste über die Cloud-Plattform. Integrale Bestandteile dafür seien vereinfachte Management-Möglichkeiten, die Eliminierung physischer oder virtueller Infrastrukturen, automatisierte Bereitstellungsabläufe (Onboarding) sowie die Rationalisierung der Wartung.

Zudem seien die Verwaltung, Konfiguration und das Reporting über wichtige Leistungsdaten der WLAN-Konnektivität über eine Plattform und damit eine einzige Schnittstelle abbildbar. Mit nur wenigen Mausklicks stehen dem Aufbau entsprechender Geschäftsmodelle für wiederkehrende Einnahmen, der Nutzung flexibler Zahlungsoptionen und der Ergänzung weiterer Leistungsbausteine im Rahmen des FlexPay-Programms nichts mehr im Wege, so das Versprechen.

Darüber hinaus sollen MSPs im Zuge des WLAN-Managements einen vollständigen Einblick in wichtige Informationen zur Signalstärkeabdeckung, dem Bandbreitenverbrauch der Wireless-Clients sowie zur Auslastung der Access Points und Client-Verteilung erhalten. Außerdem seien Ausfälle, Anomalien und weitere Konnektivitätsprobleme auf einen Blick ersichtlich.

Als weitere Vorteile nennt WatchGuard die Gewährleistung von WLAN-Sicherheitsstandards auf höchstem Niveau, WPA3-Verschlüsselung, geschützte Management-Frames, Radius-Authentifizierung oder Secure VPN-Tunneling sowie die Bereitstellung von Captive-Portalen.


Verwandte Artikel

WatchGuard Technologies GmbH

Watchguard

Cloud-Plattform