Novell Zenworks Mobile Management: Umfassende Endpoint-Security- und Management-Lösung für BYOD-Umgebungen

Umsetzung aller BYOD-Anforderungen im Unternehmen

25. Juli 2012, 06:24 Uhr   |  LANline/pf

+++ Produkt-Ticker +++ Novell bringt mit Novell Zenworks Mobile Management (ZMM) eine Lösung auf den Markt, mit der IT-Verantwortliche bei der Umsetzung von BYOD-Konzepten (Bring Your Own Device) laut Hersteller sämtliche Herausforderungen in den Bereichen Sicherheit, Datei-Sharing, Anwendungs-, Asset- und Inventory-Management sowie Compliance bewältigen können.

Mit ZMM erweitert Novell nach eigenen Angaben die Verwaltungs- und Sicherheitsfunktionalität des bestehenden Zenworks-Produktportfolios um den Einsatz auf mobilen Endgeräten. So könnten Unternehmen die Vielzahl an Mobilgeräten, die Mitarbeiter privat wie beruflich nutzen – darunter IOS-, Android-, Symbian-, Windows-Mobile- und andere Activesync-Geräte – verwalten und absichern, ohne ihre IT-Abteilung übermäßig zu strapazieren.

Mehr zum Thema:

Bring Your Own Daddelspielzeug

Risiken auf dem Tablet serviert

Mein Smartphone, dein Management-Problem

Kleintierbändiger

Ein neues MDM braucht das Land

Zu den wichtigsten Funktionen von Zenworks Mobile Management zählen laut Hersteller:

– „Over the Air Enrollment“/“Hands-off Enrollment“: Automatisierter Prozess zur Einbindung von Geräten in die Management-Plattform unter Zuhilfenahme der Activesync-Benutzerdaten, die während der Geräteregistrierung erhoben werden.

– Anwendungsbereitstellung und File-Sharing: Soll dafür sorgen, dass spezielle Anwendungen und Ordner über den Enterprise App Store und die Verwaltungskonsole nur autorisierten Personen zur Verfügung stehen.

– Individuell einstellbare Sicherheitseinstellungen: Sicherheitsverantwortliche können laut Hersteller Vorgaben für mobile Endgeräte und Auditierungszwecke individuell erstellen und anpassen – inklusive Verschlüsselung und Passwortanforderungen sowie Remote-Wipe-Funktionalität.

– Inventory- und Asset-Management: Transparenter Überblick über sämtliche Geräte, die mit dem Unternehmensnetzwerk verbunden sind. So könnten Unternehmen Mobilgeräte nachverfolgen und verwalten.

– Mitteilungen und Benachrichtigungen: Automatische Benachrichtigungen, die der IT-Abteilung Probleme, Missbräuche und Änderungen in den Sicherheitseinstellungen anzeigen, um Lizenzrecht, Compliance und Unternehmensvorgaben einzuhalten.

– Unterstützung von BYOD: Speziell angepasste Funktionen für den Einsatz auf privaten Endgeräten – diese ermöglichten beispielsweise die ferngesteuerte Löschung von selektiven Daten (sodass nur Unternehmensdaten gelöscht werden können) sowie Self-Provisioning.

Novell Zenworks Mobile Management ist ab sofort erhältlich. Der Preis für eine Lizenz inklusive ein Jahr Wartung beträgt 70 Euro pro Gerät und 15 Euro Wartungsgebühren pro Folgejahr. Alternativ sind Subskriptionen für 29 Euro pro Jahr möglich.

Weitere Informationen finden sich unter www.novell.com/zmm.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

BYOD

Endpoint Security

MDM