Neue Version der PC-Videokommunikationslösung Tandberg Movi

Videokommunikation und Datenaustausch für mobile Mitarbeiter

11. Dezember 2009, 11:00 Uhr   |  

+++ Produkt-Ticker +++ Tandberg hat ein Upgrade für "Tandberg Movi", eine Videokommunikationslösung für den PC, vorgestellt. Das Upgrade bietet laut Hersteller ein neues Feature, das es erlaubt, auf dem PC gespeicherte Inhalte mit den Gesprächspartnern zu teilen. In Verbindung mit dem Tandberg Video Communication Server (VCS) werde jeder PC oder Laptop dank der neuen Version von Movi zu einem Business-tauglichen Videosystem, das den Anwender mit anderen, auf den Standards H.323 und SIP basierenden Video- und Telepresence-Systemen verbindet. Kombiniert mit einer "Tandberg Precision HD USB Camera" liefert Movi nach Angaben des Herstellers ein hochauflösendes Videobild in 16:9-HD-720p-Qualität bei einer Bildrate von 30 fps.

Durch den Datenaustausch in Echtzeit und die „Contact Presence“-Funktion, die sichtbar macht, ob
ein Kollege verfügbar ist, soll Movi mit der neuen Version die Produktivität und Mobilität des
Unternehmens erhöhen. In die vom Videofenster getrennten Benutzeroberfläche sind unter anderem
Telefon- und Adresslisten integriert, die aktuell verfügbare Gesprächspartner anzeigen. Mit einem
einfachen Mausklick auf den Kontakt soll der Nutzer die Videoverbindung herstellen können. Die
Bild-in-Bild-Funktion für den Datenaustausch oder die Darstellung des eigenen Kamerabildes
ermögliche dem Nutzer Blickkontakt zum Gesprächspartner, während gleichzeitig Daten bearbeitet oder
ausgetauscht werden. Movi unterstützt darüber hinaus Netzwerkfunktionen wie Firewall Traversal und
Multipoint Conferencing, eine Aufzeichung und Archivierung von Videokommunikation sowie die
Anbindung an herkömmliche ISDN-Anlagen. Weitere Informationen finden sich unter
www.tandberg.de.

LANline/pf

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Default