HP Client Virtualization Service auf Basis von Cancom AHP

Virtuelle Windows-Arbeitsplätze aus der Cloud

30. April 2014, 06:43 Uhr   |  LANline/wg

+++ Produkt-Ticker +++ Der HP-Geschäftsbereich Enterprise Services wird einen Virtual-Client-Service für den Mittelstand - gemeint sind hier Unternehmen mit 500 bis 7.000 Anwendern - auf das Basis der Cancom AHP (Application Hosting Platform) Private-Cloud-Architektur anbieten. HP wird die DaaS-Lösung (Desktop as a Service) in seinen Rechenzentren betreiben, bei Bedarf um weitere Dienste ergänzen und gemeinsam mit Cancom vermarkten.

Mehr zum Thema:

Colt lockt mit „Workspace as a Service“

VMware rückt Citrix auf den Pelz

LANline Tech Forum IT-Management, Düsseldorf, 22.05.14

Cancoms AHP Private Cloud dient bei dieser Kooperation dem sicheren orts- und zeitunabhängigen Zugriff auf personalisierte virtuelle Windows-Desktop einschließlich der Business-Applikationen mittels beliebiger internetfähiger Geräte wie Smartphones, Tablets, Notebooks oder auch Thin Clients. Jedes Arbeitsplatzszenario – unterwegs, im Büro, im Home Office oder am „Point of Sale“ – lässt sich laut Cancom-Angaben über die AHP Private Cloud realisieren, Unified Communication and Collaboration werde man auf Basis von Microsoft Lync und Sharepoint unterstützen.

Als Stärke der Plattform betont Cancom die umfassende Security-Architektur, die sämtliche Themen wie Authentifizierung, Governance, Risk und Compliance abdecke. Zudem sei die Plattform hochgradig automatisiert sowie multimandanten- und multifarmfähig. Dies erlaube die parallele Nutzung verschiedener Applikations- und Windows-Betriebssystemversionen. Ein geordnetes Change- und Release-Management sei gewährleistet.

Weitere Informationen finden sich unter www.cancom.de.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

RAID-System für Cloud Storage und virtuelle Umgebungen
Hybrid Cloud auf Suse-Basis

Verwandte Artikel

Cloud

DaaS

Desktop-Virtualisierung