VMworld: Alphaversion der neuen Horizon Suite gezeigt

VMware will Zugang zu Desktops, Apps und Daten vereinen

29. August 2012, 05:57 Uhr   |  LANline/Dr. Wilhelm Greiner

VMware will Zugang zu Desktops, Apps und Daten vereinen

Am zweiten Tag der VMworld 2012 in San Francisco präsentierte Gastgeber VMware die Alphaversion der VMware Horizon Suite. Die neue Lösung soll Endanwendern den Zugang zu ihren Applikationen und Daten wie auch ihren Desktops unter einer Oberfläche vereinen und über verschiedene Endgeräte hinweg auch unterwegs zugänglich machen. Dabei unterstützt die Suite auch Apps unter Apple IOS sowie zentral gehostete Applikationen (Terminal-Services). Die jüngst akquirierte Lösung Wanova Mirage soll dabei den Schritt in das Zeitalter virtualisierter Clients erleichtern.

Mehr zum Thema:

VMware auf dem Weg zum Cloud-RZ „out of the Box“

Virtuelle und physische Desktops im Griff

Appsense: Kontrolle der Benutzerumgebungen inklusive File Sharing

Pano Logic will VDI in die Cloud bringen

Citrix treibt Cloud Computing und mobiles Arbeiten voran

Citrix: Tools für den Mix aus Arbeits- und Lebensweise

Die Horizon Suite war in der Keynote des zweiten VMworld-Tags als Alphaversion zu sehen. Mit ihr will VMware Anwendern einen geräteübergreifenden Desktop mit sicherem Zugang zu Virtual Desktops (VDI), virtualisierten und gestreamten Applikationen, Cloud-Services sowie Mobile Device Apps per Single Sign-on ermöglichen.

Dazu ist der Anbieter derzeit damit befasst, verschiedene Produkte und Techniken zu einer integrierten Lösung zusammenzuziehen. Hierzu zählt die Desktop-Virtualisierung von View ebenso wie das Application Streaming mittels Thinapp, das File Sharing aus Project Octopus, der Web-basierten Fernzugriff aus Project Appblast, zudem VMwares Tool für das Anwendungs-Management Horizon Application Manager sowie die Mobile-Device-Management-Lösung Horizon Mobile.

Mit der Horizon Suite will VMware Windows-Applikationen, IOS- und Android-Apps sowie SaaS-Anwendungen (Software as as Service) zu einem geräteübergreifenden Arbeitsplatz kombinieren. Ein wichtiger Schritt ist dabei, dass VMware nun dank Citrix-Xenapp-Support in Horizon auch zentral gehostete virtuelle Applikationen über die Suite zugänglich macht.

Mittels Richtlinien soll die IT-Organisation den Zugang zu den Unternehmensressourcen auf der Basis von Faktoren wie Benutzer, Berechtigungen, Gerät, Lokation und Netzwerk steuern können. Sicheres File Sharing aus Project Octopus ist unter dem Namen “Horizon Data” Teil der Suite, die damit in direkter Konkurrenz zu Citrix’ Cloud Gateway steht.

Die Lösung Horizon Mobile ist nun nicht mehr nur auf Android beschränkt. Vielmehr zeigte VMware einen Wrapping-Mechanismus für Apple-IOS-Apps. Damit laufen die Apps in einem sicheren Container (Workspace), wie man dies von der MAM-Lösung (Mobile Application Management) des Anbieters Good Technology her kennt.

Im Project App Shift arbeitet VMware daran, Windows-Applikationen für die Nutzung auf Tablets aufzubohren. Dies betrifft Funktionen wie zum Beispiel den Wechsel zwischen Anwendungen per Geste (Swipe) oder die Textauswahl per Display-Berührung (Touch).

Dank der kürzlich per Akquisition ins Portfolio gelangten Lösung Wanova Mirage vereint VMware darüber hinaus das Management physischer und virtueller Desktops (LANline berichtete). Die Image-Management- und Layering-Software ermöglicht es, individuelle  persistente Desktop-Images unternehmensweit zu verteilen und zu verwalten. Zentral vorgehaltene gespiegelte Image-Komponenten erleichtern dabei Migrationen ebenso wie die Wiederherstellung von Desktops im Störungsfall. Man darf spekulieren, dass auch Wanova Mirage künftig integrierter Bestandteil der Horizon Suite sein wird.

Außerdem konnte VMware von Fortschritten beim “View Rapid Desktop”-Programm berichten. So begrüßte man Cisco, Dell, HP und Intel im Ökosystem der Virtual-Desktop-Partner, die View-kompatible Endgeräte vermarkten werden.

Weitere Informationen finden sich unter www.vmware.com/solutions/desktop/.

Horizon Mobile deckt nun auch die beliebte Plattform Apple IOS ab. Bild: VMware
Auf der VMworld präsentierte VMware zunächst die Vcloud Suite, das Gegenstück auf Client-Seite wird künftig die Horizon Suite sein. Bild: VMware

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Apps und Daten auf Mobilgeräten absichern
Sicherer Zugang zur den Daten in der Cloud
Endanwender verwalten Apps über mehrere Desktops hinweg

Verwandte Artikel

Fernzugriff

MAM

Mobility