Partnerschaft zwischen Sysback und Ipsoft baut Geschäftsbereich "Managed Services und Outsourcing" aus

Vom klassischen Offshoring zum automatisierten IT-Management

17. Dezember 2012, 08:10 Uhr   |  LANline/sis

Das bundesweit tätige Hamburger IT-Systemhaus Sysback baut seinen im Oktober 2012 neu gegründeten Geschäftsbereich "Managed Services und Outsourcing" weiter aus. Dazu gibt es eine strategische Partnerschaft mit dem Managed-Service-Provider Ipsoft bekannt. Das IT-Service-Unternehmen erweitere das Dienstleistungsportfolio des Systemhauses.

Mehr zum Thema:

IT-Trends 2013: Mehr Qualität für Cloud und Big Data

Automatisierung soll den Mangel an IT-Fachkräften entschärfen

Analyse großer Datenmengen für intelligentes IT-Management

IT-Management-Tool für mobile Administratoren

Während Sysback das Know-how und die Expertise rund um die Prozesse und das Rechenzentrum liefert, stellt Ipsoft modular die Werkzeuge und Techniken für den Betrieb zur Verfügung. Wollen Anwender aus Kosten- beziehungsweise Effizienzgründen Teile oder den gesamten Betrieb ihrer IT auslagern, sollen sie durch die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen qualitativ hochwertige und individuell skalierbare Managed und Outsourcing-Services aus einer Hand erhalten. Das Service-Portfolio reicht vom Monitoring- und Eskalations-Management über das Incident- und IT-Operations-Management bis hin zum vollständigen Betrieb einer kompletten Unternehmens-IT. Dabei unterstützt die Ipsoft-Plattform laut Hersteller alle gängigen Techniken sowie Soft- und Hardwarehersteller.

Im Gegensatz zum klassischen Offshoring bietet Ipsoft eine Plattform für Remote-Infrastructure-Management. Diese zeichnet sich durch eine konsequente Automatisierung und Industrialisierung auf der Basis von Standardprozessen und proaktivem System-Management aus. Da die Automatisierung Expertensystem-gesteuert ist, lasse sich eine Fehlerquote von nahezu Null erreichen. Sie löst mehr als die Hälfte der auftretenden Vorfälle oder Störungen („Incidents“) ohne manuelle Steuerung durch einen Administrator, so der Hersteller.

Mit diesem hohen Automatisierungsgrad sollen Unternehmen eine durchschnittliche Kostenreduktion von 30 bis 35 Prozent im Vergleich zum klassischen, bereits Offshore-optimierten Outsourcing erhalten. Des Weiteren bietet die Plattform effiziente Workflows sowie eine stringente Ausrichtung an den Standards der IT Infrastructure Library (ITIL) v3.

Weitere Informationen gibt es unter www.sysback.de.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Managed Service

Outsourcing

Remote Control