ElcomSoft führt BitLocker-Unterstützung ein

Zugriff auf gesperrte Windows-Konten

06. Juli 2020, 08:00 Uhr   |  Anna Molder

Zugriff auf gesperrte Windows-Konten
© ElcomSoft

ElcomSoft aktualisierte ElcomSoft System Recovery (ESR), ein Boot-fähiges Tool zum Entsperren von Windows-Konten und zum Zugriff auf verschlüsselte Partitionen. Mit Version 7.05 führt das Unternehmen einen neuen Workflow für Computer ein, der den sofortigen Zugriff auf Windows-Konten und Daten, die sich auf verschlüsselten Partitionen befinden, ermöglichen soll.

ESR erhält eine native Unterstützung der BitLocker-Verschlüsselung. Das Update biete Nutzern die Möglichkeit, BitLocker-Volumes zu identifizieren und zu mounten. Um das Volume zu entsperren, müssen Benutzer das Volume-Passwort eingeben oder den Wiederherstellungsschlüssel oder den USB-Key angeben. Laut ElcomSoft bietet BitLocker eine Reihe von Schutzoptionen und ermöglicht das Mischen von TPMs, numerischen PIN-Codes, Wiederherstellungs-Schlüsseln, Passwörtern (Benutzer-Passphrasen) und USB-Schlüsseln. Durch die ESR zugrunde liegende Windows PE-Umgebung profitiere die Lösung von der vollständig nativen Windows-Unterstützung von BitLocker-Volumes ohne potenzielle Kompatibilitätsprobleme.

Die ESR-Lösung soll Systemadministratoren ermöglichen, den Zugriff auf gesperrte oder von ehemaligen Mitarbeitern zurückgelassene Windows-Konten wiederherzustellen. ElcomSoft stellt die Lösung als vorkonfiguriertes Tool zur Verfügung, das in die mitgelieferte Windows PE-Umgebung integriert ist. Das Tool könne Windows-Konto-Kennwörter sofort zurücksetzen und unterstütze eine Reihe intelligenter vorkonfigurierter Angriffe, um die ursprünglichen Kennwörter wiederherzustellen. Die native Unterstützung für BitLocker-Partitionen ermögliche den sofortigen Zugriff auf Windows-Konten, selbst wenn die Startpartition verschlüsselt ist, so der Anbieter.

Außerdem erstelle das Tool ein Boot-fähiges Windows-PE-Flash-Laufwerk, mit dem Experten bei Bedarf zusätzliche Treiber laden können. Das Tool ist laut Anbieterangaben mit 32-Bit- und 64-Bit-BIOS- und UEFI-Computern kompatibel, auf denen Windows 10 und Windows Server 2019 alle Windows-Versionen bis einschließlich der aktuellen Versionen ausführen.

Weitere Informationen stehen unter www.elcomsoft.de zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen