Efecte stellt drei flexible IGA-Editionen vor

Zugriffsberechtigungen automatisiert erteilen und zentral managen

22. Februar 2022, 12:30 Uhr | Anna Molder
IGA-Lösung
© Efecte

Efecte, Spezialist für Cloud-basiertes Service-Management, stellte eine weitere Version seiner Identity- und Access-Management-Lösung (IAM) vor. Mit Identity Governance und Administration (IGA) sollen Organisationen die Zugriffsberechtigungen für Business-Anwendungen und Cloud-Ressourcen innerhalb kurzer Zeit in ein zentrales Management integrieren können.

Die Lösung ist voll in die hauseigene Service-Management-Plattform integriert und arbeitet mit nahezu allen Unternehmens- und Cloud-Diensten zusammen, so die Angaben von Efecte. IGA ist in drei Editionen erhältlich und biete ein integriertes User-Lifecycle-Management, ein Self-Service-Portal für Identitäts- und Zugriffsanfragen sowie intelligente Governance-Funktionen. Dank vorgefertigter Automatisierungen helfe die Lösung Organisationen, sicher zu arbeiten, Kosten zu sparen und gleichzeitig die Nutzererfahrung zu verbessern. Mit der Edition IGA Starter will der ITSM-Spezialist Organisationen einen schnellen, flexiblen und kostengünstigen Einstieg in die Welt des IAM bieten. Für komplexere Aufgaben und Konfigurationen stehen IGA Growth und IGA Enterprise zur Verfügung. Alle Editionen sollen sich jederzeit flexibel anpassen und erweitern lassen.

IGA biete eine vorgefertigte Workflow-Automatisierung, Governance-Funktionen in Echtzeit sowie ein modernes Self-Service-Portal, über das Benutzer einfach Identitäts- und Zugriffsanfragen stellen können. Möglich sei dies durch den Einsatz einer speziellen Identity Governance und Administration Baseline, die IAM-Verwaltungsprozesse beschleunigt und Fehlernanfälligkeit verringert.

Dank dem integrierten Self-Service-Portal, vordefinierten Freigabeprozessen und automatisierter Workflows soll das On- und Off-Boarding von Beschäftigten oder der Wechsel in eine andere Abteilung effizient zu realisieren sein und kaum noch manuelle Schritte erfordern. Darüber hinaus haben IT-Teams und Management die Berechtigungen für alle Ressourcen und Stakeholder stets zentral im Blick, so das Versprechen.

IGA als Teil der Cloud-basierten Service-Management-Plattform ermögliche Organisationen die schnelle und unkomplizierte Einführung eines professionellen Identitäts- und Zugriffs-Managements. Bei Bedarf sollen sie jederzeit weitere Module und Funktionen aus dem Efecte-Portfolio nutzen können. Der IAM-Spezialist gab außerdem an, dass Unternehmen, die bisher die Service-Management-Plattform einsetzen, IGA flexibel hinzubuchen und in ihrer IT-Infrastruktur ausrollen können.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Efecte

IAM

Zugriffskontrolle