Kingston: Weitere Version von DataTraveler2000

128-GByte-USB-Stick mit Verschlüsselung

17. September 2020, 08:30 Uhr   |  Anna Molder

128-GByte-USB-Stick mit Verschlüsselung
© Kingston

Kingston Digital, das auf Flash Drives fokussierte Tochterunternehmen von Kingston Technology, einem Anbieter von Speicherprodukten und Technologielösungen, kündigte die Verfügbarkeit einer 128-GByte-Version des verschlüsselten DataTraveler2000-USB-Sticks an.

Der DataTraveler2000 verfüge über eine alphanumerische Tastatur, die den Nutzern das Sperren des Sticks über eine Wort- oder Zahlenkombination ermöglichen und so über die PIN eine weitere Schutzebene bieten soll. Zusätzlich erfolge die Aktivierung einer automatischen Verschlüsselung (Auto-Lock), sofern der Nutzer das Gerät ohne vorheriges Herunterfahren vor dem Auswerfen vom Host-Gerät entfernt.

Der DT2000 ist laut Angaben von Kingston zertifiziert für FIPS 140-2 Level 3 und bietet eine AES-256-Bit-Hardware-Verschlüsselung auf Militärstandard. Entwickelt habe Kingston den DataTraveler2000 für die Bedürfnisse von IT-Sicherheitsexperten auf der ganzen Welt genauso wie für mittelständische Unternehmen und Anwender in Großunternehmen.

Die Verschlüsselung auf dem Stick erfolge ohne Hinterlassen einer Spur der PIN auf dem Laufwerk. Der DataTraveler soll unabhängig vom Betriebssystem funktionieren. Nutzer können ihn somit leicht in Umgebungen einsetzen, in denen sie verschiedene Geräte und Systeme nutzen.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.kingston.de.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

USB-Stick