Eset-Analyse: Viele PCs mit veralteten Betriebssystemen

5,2 Millionen Computer in Deutschland mit alten Windows-Versionen

11. Januar 2021, 08:00 Uhr   |  

5,2 Millionen Computer in Deutschland mit alten Windows-Versionen
© Wolfgang Traub

Windows-Betriebssysteme haben in Deutschland bei Desktop-PCs und Notebooks einen Marktanteil von rund 80 Prozent. Ein Großteil der eingesetzten Geräte nutzt das aktuelle Windows 10. Doch ein genauer Blick auf die Zahlen zeigt eine bedenkliche Sicherheitslage: 5,2 Millionen Geräte setzen auf veraltete Windows-Versionen. Unter anderem dies ergab eine Analyse des europäischen Sicherheitsanbieters Eset.

Allein auf vier Millionen Computern ist noch Windows 7 installiert, dabei endete der Support für das Betriebssystem seitens Microsoft vor gut einem Jahr. Auf mehr als einer Million PCs ist Windows 8, XP oder Vista im Einsatz. Betriebssysteme, für die seit Jahren keine Aktualisierung mehr erfolgt. Aufgedeckte Sicherheitslücken für diese Windows-Versionen können Microsoft-Updates nicht mehr schließen und Cyberkriminellen können diese ausnutzen. Insbesondere das eingesetzte Betriebssystem ist eine wichtige Säule, um die Sicherheit des Gerätes und des gesamten Netzwerks zu gewährleisten.

Die große Mehrheit (41 Millionen) der Desktop-PCs und Notebooks in Deutschland haben das aktuelle Windows 10 im Einsatz. Rund zwei Millionen Geräte setzen weiterhin auf 8.1, das noch bis 2023 Sicherheits-Updates erhält. Obwohl der Umstieg auf Windows 10 von alten Versionen kostenlos möglich war, haben noch rund elf Prozent der Computer ein veraltetes Betriebssystem installiert. Das sind über fünf Millionen Geräte allein in Deutschland. Für Internetnutzer bedeutet dies ein hohes Sicherheitsrisiko.

Dass man die Zugangsdaten zum Online-Banking sowie die TAN-Nummer nicht an Fremde herausgegeben soll, ist vielen Anwender hinlänglich bekannt. Ein modernes und stets auf dem neuesten Stand gehaltenes Betriebssystem gehört aber ebenso zu den Sorgfaltspflichten wie der Einsatz einer modernen Sicherheitslösung oder ein aktueller Browser. Im Schadensfall können Banken einen Ersatzanspruch ablehnen, da der Kunde fahrlässig seine Pflichten vernachlässigt hat. Auch Cyberversicherungen verweigern in vielen Fällen hier eine Regulierung. Anwender sollten regelmäßig ihren Computer, den sie für das Online-Banking nutzen, auf Updates checken.

Windows dominiert bei Computern den Betriebssystemmarkt. Knapp vier von fünf Geräten nutzen eine Version des Betriebssystems von Microsoft. Dahinter folgt mit über 16 Prozent macOS. Nur rund zwei Prozent der Geräte nutzt eine Variante von Linux.
 

Seite 1 von 2

1. 5,2 Millionen Computer in Deutschland mit alten Windows-Versionen
2. Eset-Sicherheitstipps

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

ESET Deutschland GmbH

ESET

Windows 10