Norman Security Suite 11 mit Remote-Control-Werkzeug

Antivirenlösung mit verbesserter Scan-Engine

19. August 2014, 06:35 Uhr   |  LANline/wg

Antivirenlösung mit verbesserter Scan-Engine

+++ Produkt-Ticker +++ Der Schwerpunkt der neuen Version 11 der Norman Security Suite liegt laut Hersteller auf der Verbesserung von Schadcode-Erkennung und Bereinigungsleistung. Dafür habe man eine neue Scan-Engine mit moderner generischer Erkennung in die Lösung eingebaut und die Bereinigungsroutinen verbessert. Signatur-Updates finden nun im Abstand von bis zu einer halben Stunde statt, um neuen Schadcode schneller zu erkennen.

Mehr zum Thema:

Logrhythm: Mit Honeypots Angriffe echtzeitnah erkennen

Kostenlose Hilfe gegen Cryptolocker-Ransomware

„Operation Emmental“: Wie Angreifer Sicherheitsmechanismen für Online-Banking aushebeln

Umfrage zeigt unachtsames Verhalten von PC-, Tablet- und Smartphone-Nutzern

F-Secure entdeckt neue Malware-Kombination

Der Echtzeit-Scanner prüft nun laut Norman-Verlautbarung auch ZIP-Dateien. Eine Logging-Funktion im Echtzeit-Scanner protokolliere Virenvorfälle und erzeuge automatisch die entsprechenden Logdateien auf dem Client.

Der manuelle Scanner wiederum erledige den Komplett-Scan des Rechners nun deutlich schneller als zuvor. Er beziehe Outlook-Dateien in den Prozess ein und bereinige dort ebenfalls schadhafte Dateien, Anhänge und Archive.

Zugleich habe die Antivirenlösung durch das Update einen geringeren Ressourcenbedarf. Dies verkürze den Systemstart spürbar und senke die Systembelastung im Betrieb. Die Benutzeroberfläche habe man übersichtlicher und benutzerfreundlicher gestaltet.

Des Weiteren hat Norman ein Support-Tool in die Suite integriert. Bei Bedarf könne der Anwender die Support-Mitarbeiter in der Norman-Niederlassung direkt kontaktieren, sodass der Support bei Störungen der Support über einen integrierten Remote-Zugang unmittelbar eingreifen kann.

Norman Security Suite läuft auf Windows-Versionen ab der von Microsoft inzwischen nicht mehr unterstützten Version XP (32-Bit mit Service Pack 3) bis Windows 8 und 8.1 (32-Bit und 64-Bit). Weitere Mindestvoraussetzungen sind Internet Explorer 7 oder höher, ein 1,8-GHz-Prozesor mit 2 GByte RAM und 2 GByte freiem Festplattenspeicher.

Die Preise beginnen bei 39,95 Euro inklusive MwSt. für den Basisschutz Norman Antivirus als Download. Norman Security Suite 11 ist ab sofort verfügbar und wird über www.norman.de sowie über Norman-Partner vertrieben.

Der Schwerpunkt der neuen Version 11 der Norman Security Suite liegt laut Hersteller auf der Verbesserung von Schadcode-Erkennung und Bereinigungsleistung. Bild: Norman

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Norman Endpoint Protection 11 mit neuer Scan-Engine

Verwandte Artikel

Anti-Malware

Antivirus

Norman