Durch Übernahme von Skout Cybersecurity

Barracuda mit XDR für IT-Dienstleister

13. Juli 2021, 09:00 Uhr   |  Wilhelm Greiner

Barracuda mit XDR für IT-Dienstleister
© Skout Cybersecurity

Barracuda Networks, Anbieter Cloud-fähiger Sicherheitslösungen, ist per Übernahme von Skout Cybersecurity, einem US-amerikanischen Security-Anbieterfür MSPs (Managed Service Provider) in den Markt für Extended Detection and Response (XDR) eingestiegen. XDR steht für eine proaktive, kontinuierliche Sicherheitsüberwachung mit echtzeitnaher Reaktion auf Vorfälle. Nach der Übernahme des Zero-Trust-Anbieters Fyde Ende letzten Jahres erweitert Skout das Barracuda-Portfolio nun um eine XDR-Plattform für MSPs, unterfüttert von einem 24x7-SOC (Security Operations Center).

Die Skout-Plattform liefert die Basis für Echtzeit-Überwachungs- und Response-Services MSP-verwalteter Endpunkte, Netzwerke und Cloud-Umgebungen. Die Provider erhalten damit laut Barracuda eine größere Auswahl und eine höhere Flexibilität beim Aufbau ihrer Cybersecurity-Expertise. Denn man könne dadurch auf eine leistungsstarke Kombination aus Lösungen, Enablement-Tools und menschlicher Sicherheitsexpertise zurückgreifen. So erleichtere die Skout-Technik den MSPs den Umgang mit Cyberangriffen in unterschiedlichen Kundenumgebungen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Barracuda Networks Germany

Cybersecurity

Security as a Service