CloudGen WAN nutzt Microsofts globales Netzwerk

Barracuda: SASE-Dienst auf Azure-Basis

04. August 2020, 12:00 Uhr   |  Wilhelm Greiner

Barracuda: SASE-Dienst auf Azure-Basis
© Barracuda

Barracuda, Anbieter Cloud-fähiger Sicherheitslösungen, hat einen neuen sicheren SD-WAN-Dienst (Software-Defined WAN) angekündigt, der nativ auf Microsoft Azure aufsetzt: CloudGen WAN ist laut Hersteller die erste SD-WAN-Lösung, die innerhalb der Azure Virtual WAN Hubs läuft. Einzelne Hubs könne man dabei beliebig über Microsofts Global Network miteinander verbinden. Dies erübrige es, einzelne unflexible Netzwerk-Verbindungen schalten zu müssen. Das Netzwerk lasse sich dynamisch an die aktuelle Traffic-Auslastung anpassen, um die Netzwerkleistung zu optimieren und die Kosten zu senken.

Sichere SD-WAN-Dienste, die nativ auf der Cloud aufsetzen, vereinen laut Barracuda Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Cloud-skalierbare SD-WAN-Connectivity. Da das globale Microsoft-Netzwerk automatisch als Backbone für den orts- und zeitunabhängigen Anwendungszugriff fungiert, könne ein Service-Provider eine pragmatische und bedarfsgerechte SASE-Lösung (Secure Access Service Edge) in der Public Cloud erstellen, so Barracuda. Als SASE bezeichnet das Analystenhaus Gartner das Verschmelzen von Cloud-basierter Security- und SD-WAN-Funktionalität.

„Mit einer allumfassenden, sicheren SD-WAN-Lösung, die nativ auf dem Public-Cloud-Netzwerk aufbaut, können Unternehmen nun den Wechsel zu mehr Implementierungen in der Public Cloud schneller und sicherer vollziehen“, kommentiert Klaus Gheri, Vice President Network Security bei Barracuda.

CloudGen WAN ist als SaaS-Service direkt im Azure Marketplace erhältlich. Der Service lässt sich laut Hersteller für alle Niederlassungen und Remote-Endpunkte zentral im CloudGen-WAN-Portal verwalten.

Weitere Informationen finden sich unter www.barracuda.com.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Barracuda Networks Germany

SD-WAN

Security as a Service