Check Point mit neuen Security-Lösungen

Breitseite gegen Cyberbedrohungen

20. Februar 2023, 12:00 Uhr | Wilhelm Greiner
Check Point Software Technologies
© Check Point Software Technologies

Check Points neue kollaborative Security-Lösung Horizon XDR/XPR soll Unternehmen helfen, sich gegen Cyberbedrohungen zu verteidigen, indem sie Daten korreliert, Angriffe über alle Vektoren hinweg stoppt und die Auswirkungen von Bedrohungen minimiert. Ebenfalls neu ist die Lösung Infinity Spark für den KMU-Markt sowie Quantum SD-WAN.

Horizon XDR/XPR ist laut Angaben Check Points die erste XDR-Lösung (Extended Detection and Response), die den Schwerpunkt auf Prävention legt – daher das „P“ im Namen für „Prevention“. Die Lösung lasse sich natürlich mit Check Points hauseigenen Sicherheitslösungen integrieren, ebenso mit Tools von Drittanbietern. Mittels intelligenter Datenkorrelation, so der israelische Security-Anbieter weiter, stoppe die Plattform Angriffe über alle Einfallstore hinweg, von E-Mail und Endpunkten über die Netzwerkebene bis zur Cloud.

Dies ermögliche es einem Security-Team, die Auswirkungen von Angriffen zu minimieren und nachvollziehen, was passiert ist und welche Personen mit einem Sicherheitsvorfall in Verbindung stehen. Es könne sofort Abwehrmaßnahmen ergreifen, zum Beispiel Prozesse blockieren oder beenden oder auch Ressourcen und Dateien isolieren.

Die Horizon-Plattform biete konsolidierte Analysen, zudem Einblicke in das Angriffsverhalten, den Kontext und den Schaden sowie detaillierte Analysen zu Anzeichen für eine Kompromittierung (Indicator of Compromise, IoC). Per intelligenter Korrelation von Bedrohungen und Ereignissen könne ein Unternehmen seinen Sicherheitsstatus kontinuierlich verbessern.

Zeitgleich hat Check Point die Abwehrlösung Infinity Spark vorgestellt, mit der das Unternehmen auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zielt. Infinity Spark biete eine Erkennungsrate von 99,7 Prozent bei neuer Malware, so Check Points Versprechen, und schütze vor Phishing, Ransomware, Diebstahl von Zugangsdaten sowie DNS-Angriffen. Die „All in One“-Security-Suite biete Schutz über das Netzwerk, mobile Geräte, Endpunkte, E-Mail und Office-Umgebungen hinweg.

Infinity Spark, so Check Point weiter, umfasse mit der Next-Generation Firewall Quantum Spark 1500 Pro ein Gateway mit integrierter künstlicher Intelligenz, die 5G-Mobilfunk ebenso unterstützt wie Wi-Fi 6. Quantum Spark Pro biete WAN-Verbindungen mit 1 GBit/s, 5G und integrierte SD-WAN-Technik (Software-Defined WAN) für bessere Anwendungsleistung.

Check Points ebenfalls neue Lösung Quantum SD-WAN schließlich soll umfassenden Schutz vor Zero-Day-, Phishing- und Ransomware-Angriffen bieten. Auch Quantum SD-WAN liefere die erwähnte 99,7-prozentige Malware-Erkennungsrate. Sekundenschnelles Failover bei instabiler Verbindung soll zum Beispiel für unterbrechungsfreie Web-Konferenzen sorgen. Zugleich biete die Lösung optimiertes Routing für über 10.000 Anwendungen und überwache die Internetanbindung der Beschäftigten im Hinblick auf Latenz, Jitter und Paketverlust. In Kombination mit der SSE-Software (Secure Service Edge) Harmony Connect bilde Quantum SD-WAN eine komplette SASE-Lösung (Secure Access Service Edge). Die Verwaltung erfolgt über die Infinity-Cloud-Plattform.

Horizon XDR/XPR ist ab sofort allgemein verfügbar, Quantum SD-WAN ebenso. Zudem können Interessenten laut Check Point Infinity Spark und Quantum Spark 1500 Pro ab sofort bestellen.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Check Point Software Technologies GmbH

XDR

SASE