Plusserver führt den Vulnerability Scanner ein

Cloud-Sicherheit durch Schwachstellen-Scan

22. Juli 2020, 08:00 Uhr   |  Anna Molder

Cloud-Sicherheit durch Schwachstellen-Scan
© Plusserver

Der Managed-Cloud-Service-Provider Plusserver stellte den Vulnerability Scanner vor. Damit will das Unternehmen auf die steigende Digitalisierung von Geschäftsmodellen, deren Betrieb in der Cloud und die damit verbunden Sicherheitslücken reagieren.

Im Zuge der immer schneller voranschreitenden Digitalisierung ist es für die Mehrheit der Unternehmen nahezu unmöglich, die Sicherheit der eigenen IT-Infrastruktur selbstständig zu managen. Ob abgelaufene Zertifikate oder versäumte Updates, schnell tun sich ungeahnte Einfallstore auf. Um Daten und Anwendungen vor Zugriffen, Diebstahl und Manipulation durch Dritte zu schützen, empfiehlt Plusserver, auf Managed-Security-Services zu setzen. Unternehmen, die für Cloud-Sicherheitstests den Vulnerability Scanners nutzen, sollen eine unbegrenzte Anzahl von Scans pro Monat durchführen und komplette Netzwerkumgebungen analysieren lassen können.

Die Durchführung der Scans könne dabei mit variablen Prüftiefen als Netzwerk-Scan oder authentifizierter Betriebssystem-Scan erfolgen. Anhand der Versionsstände der Softwarepakete folgt laut Plusserver eine Prüfung auf bekannte Schwachstellen. Der Vulnerability Scanner zeige die gefundenen Schwachstellen übersichtlich an und biete zudem Lösungsansätze.


Technisch basiert der Vulnerability Scanner auf dem OpenVAS Framework als Open-Source-Werkzeug für die Suche nach möglichen Schwachstellen und Einfallstoren. OpenVAS (Open Vulnerability Assessment Scanner) ist ein vollumfängliches Prüfsystem, das eine Open Source Community mit sogenannten NVTs (Network Vulnerability Tests) versorgt und aktualisiert.

Die Nutzer bekommen die Ergebnisse der Sicherheitstests anschaulich in einem modernen, individuell anpassbaren Dashboard visualisiert, so der Anbieter. Anhand übersichtlicher Grafiken sollen IT-Sicherheitsbeauftragte sowohl den Bearbeitungsstand des Scans nachverfolgen können als auch den Schweregrad erfasster Sicherheitslücken ablesen und dementsprechend schnell und zielführend handeln. Hierfür liefere der Vulnerability Scanner Lösungsvorschläge und priorisiere die Sicherheitsmeldungen nach Dringlichkeit.

Weitere Informationen stehen unter www.plusserver.com zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

PlusServer GmbH

Cloud-Sicherheit

Scanner