Deutschland sicher im Netz

02. November 2005, 00:06 Uhr   |  

In der Reihe "SAP Pocketseminar" erscheinen nun kleine Ratgeber, die einen Teil der Handlungsversprechen der Initiative "Deutschland sicher im Netz" einlösen (siehe LANline 2/2005, S. 14). An der Entstehung beteiligt sind neben SAP auch beispielsweise Microsoft und Mcert. Zurzeit liegen zwei Bände vor: "IT-Sicherheit für kleine und mittlere Unternehmen" und "Sicheres Programmieren - Einführung in die sichere Anwendungsentwicklung".

Das zuerst genannte Büchlein richtet sich an Unternehmer und IT-Leiter und liefert
Basisinformationen über Haftungsfragen, Bedrohungen und grundsätzliche Abwehrstrategien. Mehr als
eine leicht verständliche Richtschnur und eine erste konzeptionelle Einführung kann und will der 80
Seiten starke Band nicht bieten. Genau diese Informationen aber benötigen viele kleinere
Unternehmen noch, um zwischen Geschäftsleitung und IT-Abteilung eine Diskussionsgrundlage
aufzubauen. Von dieser augehend kann dann ein Sicherheitskonzept fürs Unternehmen entwickelt
werden. Die 70-Seiten-Broschüre für Programmierer ist ebenfalls kein Handbuch für Techniker,
sondern versucht, eine Verständigung über die Ziele, Probleme und Basistechniken des Programmierens
sicherer Anwendungen zu schaffen. Die Bücher werden von der Initiative "Deutschland sicher im Netz"
über die ihr angeschlossenen Händler im Rahmen von Seminaren verteilt, sollen aber bald auch zum
kostenlosen Download auf www.sicher-im-netz.de zur Verfügung stehen. wj

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Default