Micro Focus: SaaS-Option von Data Center Automation

Erweiterte Funktionen für Patching und Compliance-Management

7. Juni 2022, 8:30 Uhr | Anna Molder
LL2003 LL-03_Aufmacher2

Micro Focus gab die Einführung seiner Software-as-Service-Lösung für Data Center Automation (DCA) bekannt. Damit will man ein kosteneffizientes IT-Compliance- und Schwachstellen-Risiko-Management ermöglichen.

DCA identifiziere Server-Schwachstellen und leite dank eines zentralisierten Ansatzes eine automatisierte Problembehebung ein – sowohl On-Prem als auch in der Cloud. DCA soll Unternehmen dabei helfen, zu erkennen, welche Server nicht den Richtlinien entsprechen. Es identifiziere Schwachstellen und behebe diese durch automatisiertes, orchestriertes Patching gemäß Service-Level-Zielen.

Die SaaS-Lösung bietet laut Micro Focus eine verbesserte Bereitstellung und einen sicheren Betrieb mit ISO-27001-zertifiziertem Hosting sowie Geschäftskontinuität mit einem Service Level Agreement von 99,9 Prozent Verfügbarkeit.

Darüber hinaus soll die Anwenderschaft von Micro Focus Server Automation ihre On-Premise-Software mit DCA Premium SaaS für weitere Reporting-, Dashboard- und Analysefunktionen integrieren können. Außerdem stehe ein verbessertes Compliance-Management mit aktualisierten PCI- und SOX-Benchmarks zur Verfügung. DCA verfüge zudem über die Unterstützung zusätzlicher Sprachen, geringere Systemanforderungen sowie Unterstützung von Windows Server 2022 für das Patchen von Schwachstellen.


Verwandte Artikel

Micro Focus GmbH

Datacenter

Schwachstellen