Events

SonicWall erweitert Boundless Cybersecurity

Firewalls und ZTNA-Lösung schützen Arbeitsumgebungen

18. November 2020, 07:30 Uhr   |  Anna Molder

Firewalls und ZTNA-Lösung schützen Arbeitsumgebungen

SonicWall stellte die erweiterte Capture Cloud Platform mit einer NS/a/ 2700 Firewall sowie drei neuen TZ-Firewall-Optionen vor. Das Unternehmen präsentierte außerdem den hauseigenen Cloud Edge Secure Access. Diese Lösung biete einfach zu implementierende, benutzerfreundliche Zero-Trust-Sicherheit für Unternehmen, die auf ein Arbeitsmodell setzen, in dem Mitarbeiter von jedem beliebigen Ort aus arbeiten können.

Die NS/a/ 2700 erweitere die Leistung bei Multi-Gigabit-Bedrohungen für Unternehmen, MSSPs, Behörden sowie für wichtige Branchen im Einzelhandel, Gesundheitswesen und Gastgewerbe. Die erste Mid-Level-Appliance des Unternehmens auf der SonicOS-7.0-Plattform biete eine moderne UX/UI, Geräteübersichten, erweiterte Sicherheitskontrolle sowie wichtige Netzwerk- und Verwaltungsfunktionen.

Wie die anderen Firewall-Appliances sei auch die NS/a/ 2700 für die Verwaltung durch den Cloud-nativen Network Security Manager (NSM) von SonicWall geeignet und stelle Unternehmen eine zentrale, benutzerfreundliche Cloud-Oberfläche für optimierte Verwaltung, Analyse und Berichterstellung bereit.

Um den Schutz der zunehmenden SD-Zweigstellen-Lösungen zu gewährleisten, liefert SonicWall laut eigene Angaben mit den TZ-Firewall-Optionen mehr Möglichkeiten für KMUs. Die Firewalls TZ270, TZ370 und TZ470 habe SonicWall speziell für mittelgroße und verteilte Unternehmen mit SD-WAN-Standorten entwickelt. Die 5G- und LTE-fähigen TZ-Firewalls sind mit einem USB-3.0-Anschluss ausgestattet, um schnell und zuverlässig 5G-Konnektivität bereitzustellen.

Als Anbieter von Secure Access Service Edge (SASE) stellte SonicWall seine neue „Zero Trust Network Access“ (ZTNA)-Lösung vor. Mit Cloud Edge Secure Access können Unternehmen den Netzwerkzugriff auf sowohl verwaltete als auch nicht verwaltete Geräte, basierend auf Identität, Standort und Geräteparametern, regeln und schützen, so die Anbieterangabe. Die Cloud-native Lösung biete eine schnelle, sichere und authentifizierte Verbindung zu jedem Cloud- und On-Premise-Netzwerk.

Cloud Edge Secure Access sei einfach einzurichten und leicht zu skalieren. Ein IT-Administrator soll die Zero-Trust-Sicherheitslösung in nur 15 Minuten konfigurieren und Anwender die Client-Applikation in fünf Minuten selbst installieren können.
Cloud Edge Secure Access bietet zusammen mit dem ebenfalls hauseigenen Secure Mobile Access und der SSL-VPN-Technik eine Remote-Sicherheitslösung, die laut SonicWall neue Sicherheitsstandards setzen soll.

SonicWall hat nach eigenen Aussagen außerdem Schlüsselprodukte mit neuen Unternehmens- und MSSP-Funktionen aktualisiert. Network Security Manager (NSM) 2.1 füge verschiedene Optionen für NSM-Implementierungen vor Ort hinzu, um den Betrieb von SOCs einfacher und kontrollierbarer zu gestalten. Der Endpunktschutz Capture Client 3.5 unterstütze Unternehmen bei der Verwaltung mehrerer Mandanten, was zu niedrigeren Betriebskosten und schnelleren Reaktionszeiten führen soll.

Weitere Informationen finden sich unter www.sonicwall.com.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

SonicWALL Deutschland

Sonicwall

Firewall