SecurePIM Government SDS zugelassen für „NATO Restricted“

In sensiblen Bereichen sicher mobil arbeiten

16. Juli 2021, 08:30 Uhr   |  Wilhelm Greiner

In sensiblen Bereichen sicher mobil arbeiten
© Virtual Solution

Behörden und Organisationen können die mobile Kommunikationslösung SecurePIM Government SDS von Virtual Solution, einem Münchner Spezialisten für sicheres mobiles Arbeiten, ab sofort auch für die Geheimhaltungsstufe „NATO Restricted“ einsetzen. Das ermöglicht den Austausch sicherheitskritischer Verschlusssachen innerhalb der NATO, aber auch zwischen Behörden und Unternehmen.

SecurePIM Government SDS hat vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Zulassung für den Einsatz bei klassifizierten Verschlusssachen der Geheimhaltungsstufe „NATO Restricted“ für iOS-Geräte (ab iOS-Version 14) erhalten. Die Lösung kann jetzt innerhalb der NATO, zwischen NATO-Mitgliedstaaten sowie zwischen der NATO und Nicht-NATO-Organisationen zum Einsaatz kommen.

Gleichzeitig, so der Hersteller, habe SecurePIM Government SDS auch hohe Relevanz für Firmen, die mit NATO-Behörden zusammenarbeiten, sowie für Dienstleister und Unternehmen der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie. Die Einstufung „NATO Restricted“ entspricht der deutschen Geheimhaltungsstufe VS-NfD (Verschlusssache – Nur für den Dienstgebrauch). Damit sei SecurePIM Government SDS prädestiniert für den Einsatz in der länderübergreifenden Kommunikation zwischen Behörden, in der sicherheitsbetreuten Industrie und auch im Umfeld kritischer Infrastrukturen (Kritis).

Durch die einfache Handhabung sei die Lösung, die auf Mobilgeräten einen geschützten Container für geschäftliche Inhalte etabliert, besonders anwenderfreundlich und kaum anfällig für Fehlbedienungen. Dies erhöhe die Akzeptanz und damit die Sicherheit. Die gesamte Kommunikation und alle Datenzugriffe erfolgen über den sicher verschlüsselten separaten Bereich, betont Virtual Solution.

SecurePIM Government SDS ist laut Hersteller die einzige iOS-Lösung, die neben der VS-NfD-Zulassung auch die Klassifizierung „NATO Restricted“ erhalten hat. Die Android-Version hat im März 2020 die Freigabeempfehlung für VS-NfD erhalten. Sie befinde sich in der Endphase des Zulassungsprozesses.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Virtual Solution AG

Endpoint-Security

Mobile Security