Avira Free Android Security 2.0 bietet Schutz bei Schadsoftware, Diebstahl und für die Privatsphäre

Kostenlose Android-App schützt vor Malware und Belästigungen

16. August 2013, 08:13 Uhr   |  LANline/pf

Kostenlose Android-App schützt vor Malware und Belästigungen

+++ Produkt-Ticker +++ Der IT-Sicherheitsexperte Avira hat die neue Version seiner Sicherheits-App für Android vorgestellt: "Avira Free Android Security" vereint in der Version 2.0 laut Hersteller die bekannten Funktionen gegen Diebstahl und unerwünschte Anrufe mit umfassender Antivirentechnik zum Schutz vor bösartigen Apps und anderen Bedrohungen. Die App steht ab sofort für Smartphones und Tablets ab Android 2.2 kostenfrei im Google Play Store zur Verfügung.

Avira Free Android Security untersuche jede neu installierte App auf dem Endgerät sowie alle späteren Updates automatisch auf Malware und greife präventiv ein, bevor die Schadsoftware auf dem Gerät ausgeführt werden kann. Zudem könnten Anwender jederzeit manuell einen Scanvorgang starten und so alle Apps und Dateien auf dem Smartphone oder Tablet überprüfen, so der Hersteller.

Mehr zum Thema:

Gratis-Tool spürt Sicherheitslücken in Android auf

Dateitaschenschieber

MDM-Lösung mit E-Mail-Management für Android-Geräte

Fernwartung für Android- und IOS-Mobilgeräte

Android-Geräte besser vor Viren und Malware schützen

Kostenlose Android-App überprüft unsichere Anwendungen

Wird Schadsoftware entdeckt, helfe die intuitive Benutzeroberfläche, diese schnell zu entfernen. Einmal täglich lädt die App nach Angaben des Herstellers aktuelle Virensignaturen nach und schütze somit vor neuen Bedrohungen.

Weiterhin umfasst Avira Free Android Security nach Aussage des Herstellers nützliche Funktionen, um unerwünschte Anrufe oder Nachrichten fernzuhalten: Alle auf einer Blacklist vordefinierten Nummern werden bei Anruf umgeleitet oder sofort beendet, Textnachrichten abgefangen und in einer Datenbank gespeichert. Die App informiere zudem über alle Aktivitäten, die von Nummern der schwarzen Liste ausgehen.

Im Fall eines Geräteverlusts oder -diebstahls stehe Anwendern eine Reihe an Funktionen zur Verfügung, um mithilfe der Avira-Web-Konsole ihr Smartphone oder Tablet aufzuspüren oder das Schlimmste zu verhindern: Dank der Standortermittlung lassen sich Geräte lokalisieren. Darüber hinaus ermöglicht es der Fernzugriff, das verschollene Smartphone oder Tablet zu sperren oder auch eine individuelle Nachricht auf dem Bildschirm des Geräts anzuzeigen. Als letzte Sicherheitsinstanz seien Anwender in der Lage, alle sensiblen Daten, wie Kontakte, Nachrichten, Fotos oder Apps vollständig zu löschen.

Avira Free Android Security unterstützt laut Hersteller die Android-Plattformen Android 2.2 (Froyo), Android 2.3.7 (Gingerbread), Android 4.0 (Ice Cream Sandwich), Android 4.1 (Jelly Bean) und Android 4.2 (Jelly Bean). Die App werde dabei von HTC-, LG-, Motorola-, Samsung- und Sony-Smartphones und -Tablets mit normalen, großen und extragroßen Displays unterstützt.

Weitere Informationen finden sich unter www.avira.de.

Avira Free Android Security 2.0 schützt jetzt mit umfassender Antiviren-Technologie vor bösartigen Apps und anderen Bedrohungen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Kostenlose Android-App überprüft unsichere Anwendungen

Verwandte Artikel

Android

Anti-Diebstahl

Anti-Malware